Gestern Abend: Megastau im Dauerregen

Weil B12 gesperrt war: Kesselseestrecke von Edling bis Albaching nahezu dicht

image_pdfimage_print

Einen nahezu acht Kilometer langen Stau gab es gestern am frühen Abend auf der Kessellseestrecke. Lkw nach Lkw schlängelt sich von Albaching in Richtung B304 bei Edling. Grund war die Totalsperre der B12 zwischen Haag und Maitenbeth. Dort musste in einer aufwändigen Aktion nach einem Unfall ein Lkw geborgen werden  (wir berichteten). Der Verkehr wurde über Albaching umgeleitet (Foto bei Fürholzen). Der Stau löste sich erst gegen 20 Uhr auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

7 Kommentare zu “Gestern Abend: Megastau im Dauerregen

  1. Wurde an der Einmündung zur B304 eigentlich der Verkehr geregelt?

    Antworten
    1. Anmerkung der Redaktion: Nein … deshalb auch der Stau …

      Antworten
  2. Zu Megastau im Dauerregen
    Schade, dass man bei Umleitungsmaßnahmen diese nicht zu Ende denkt. Es ist ja bekannt, dass bei Umleitungen über die Kesselstrecke es an der Einmündung zur B 304 zu erheblichen Staus kommt, vor allem bei Einsetzen des Berufsverkehrs bzw. Urlaubsverkehrs. Hier wäre schnelles Handeln (z.B. Einschaltung von Feuerwehren/Polizei) von Seiten der Entscheidungsträger wohl nicht zu viel verlangt. Dies hat man ja in der Vergangenheit bereits mit Erfolg gemacht.

    H.M.

    Antworten
  3. Es ist wirklich immer wieder erschreckend wie viele Lkws wir “brauchen”… Das soll kein Vorwurf an Otto Normalverbraucher sein, aber wenn ich ein paar Meter neben Meggle und Bauer irische Butter im Angebot hab nebst Kartoffeln aus Ägypten und Äpfel aus Neuseeland frag ich mich schon “brauchts des wirklich?”

    Antworten
  4. @Helmut Maier: Es ist definitiv NICHT die Aufgabe ehrenamtlicher (!) Einsatzkräfte der Feuerwehr, sich um allgemeines Verkehrschaos zu kümmern. Rücksichtsvolles Verhalten der Verkehrsteilnehmer hingegen könnte nämlich auch an einer Kreuzung an der B 304 durchaus dazu beitragen, dass kein riesiger Stau entsteht. Aber hierzulande besteht heute eben (fast) jeder PKW-Fahrer auf seinem Recht und würde niemals freiwillig einen LKW rausfahren lassen. Und wehe, am anderen Tag sind die Regale im Discounter nicht wie gewohnt prall gefüllt…..

    Antworten
  5. @Karl: Ein LKW voller irischer Butter spart wie viele Buldogs an der Kreuzung B304/Kesselseestraße?

    Antworten
  6. Mit der Fertigstellung (November 2019) der A94 sollte sich die Verkehrssituation auf der B12 deutlich entspannen.

    Antworten