Bareuther wieder der Matchwinner

Albaching: In der 89. Minute schiebt der Kapitän zum 4:3 gegen Wasserburg II ein

image_pdfimage_print

Spannung pur am gestrigen Sonntag in Albaching: Die Reserve des Landesligisten TSV Wasserburg war zu Gast. Unser Foto zeigt die entscheidende Szene der Partie, als er in der 89. Minute zum 4:3-Siegtreffer einschob – Kapitän und Torjäger Matthias Bareuther (die Nummer elf) war einmal mehr der gefeierte Matchwinner! Bereits sein sechster Saisontreffer! Albaching bleibt somit der Tabellenführer in der Fußball-A-Klasse …


Ein hartes Stück Arbeit war der 4:3-Erfolg des SV Albaching gegen die spielstarke, zweite Garnitur des TSV Wasserburg. Dabei sah es nach einer halben Stunde nach einem ungefährdeten Heimsieg für die Schaller-Elf aus.

Der SVA war zielstrebig in den Angriffen und nutzte auch die Möglichkeiten. Beim ersten Treffer in der siebten Minuten halfen die Gäste aus der Innstadt allerdings auch mit. Matthias Bareuther setzte die TSV-Defensive unter Druck und der Ball lag plötzlich vor Andreas Birkmaier (unser Foto), der die Kugel nur noch in das verwaiste Tor einschieben musste.

Bereits in der 16. Minute das 2:0 für Albaching! Matthias Bareuther zog auf der linken Seite nach einem schönen Pass in die Tief auf und davon, spielte Keeper Gnatzy aus, und traf ins lange Eck.

Nach einer Standardsituation fiel der dritte SVA-Treffer in der 28. Minute, als Andreas Birkmaier diesmal per Kopf den Ball ins Netz beförderte. Bereits der vierte Saisontreffer für den Mittelfeldmann!

Wasserburg hielt dagegen: In der 37. Minute  belohnt mit dem ersten Treffer durch einen, der einen Tag zuvor noch vier Ligen höher auf der Ersatzbank saß – Maximilian Hainzl traf aus linker Position.

Nun wurde der TSV immer stärker und noch vor der Pause gelang Osam Turay nach einem sehr schönen Pass der 2:3-Anschlusstreffer aus Wasserburger Sicht.

Nach der Pause spielten die Gäste im Glutofen Nasenbach-Stadion auf den Ausgleich, die Albachinger konnten die Kontermöglichkeiten nicht zu Ende spielen, da die Wasserburger Abwehr nun gut stand. Der SVA wehrte sich mit allen Kräften, Wasserburg II gab nicht auf und in der 84. Minute gelang dem starken Maximilian Hainzl mit einem Solo der 3:3-Ausgleich.

Nun war alles offen und auch alles möglich. Wasserburg spielte weiter nach vorne und wollte den Sieg. Aber dann noch einmal der SVA:

Andreas Birkmaier verlängerte per Kopf zu Neuzugang Michael Frühm, der sich auf der rechten Seite gut durchsetzte und überlegt zu Matthias Bareuther in die Mitte passte. Der verlud seinen Gegenspieler und schob den Ball in der 89. Minute zum umjubelten Siegtreffer ein!
Das Team von Trainer Roman Schaller konnte somit aus den ersten drei Punktspielen sieben Punkte ergattern und beim anschließenden Hendl-Essen auf den guten Saisonstart anstoßen. Saisonübergreifend hat der SVA in den letzten neun Partien acht gewonnen und nur einmal Remis gespielt.

Nächste Woche können sich Bareuther und Co. ausruhen, das Derby der Albachinger gegen den SV Forsting wurde verlegt und findet erst im November statt.

Wasserburg II dagegen muss schon am morgigen Dienstag beim SC Rechtmehring ran …

cf

Wasserburgs Keeper Marco Gnatzy im Zweikampf mit SVA-Neuzugang Michael Frühm, der den 4:3-Siegtreffer überlegt vorbereitete.

So haben sie gespielt (links Albaching – rechts Wasserburg II):

keeper Michael Kranzeder 1 1 Marco Gnatzy keeper
player Maximilian Konrad 3 2 Melih Yesilyurt player
player Thilo Simke 4 3 Maximilian Hainzl goalsubstition guestgoal player
player substitution home Josef Grabl 5 5 Tobias Riedinger substition guest player
player substitution home Daniel Halik 6 6 Maxi Fink captain
player Christ. Katterloher 7 7 Sebastian Baumgärtner yellow card player
player Patrick Kainz 8 8 Fabian Worm yellow card player
player substitution home Michael Frühm 9 9 Fabio Ostermeier substition guest player
player yellow card Matthias Sanftl 10 11 Vesel Smajli player
captain goalgoal Matthias Bareuther 11 13 Nikolai Burgart player
player goalgoal Andreas Birkmaier 13 16 Osman Turay goal player
Ersatzbank
keeper Andreas Heinz 17 4 Camilo Hernandez yellow cardsubstition guest substitute
substitute substitution home Andreas Schreyer 2 10 Selcuk Tanrivermis yellow cardsubstition guest substitute
substitute Philipp Greissl 12 17 Lukas Scholz substition guest substitute
substitute substitution home Kevin Kleindienst 14
substitute substitution home Felix Maier 15
Trainer
Schaller, Roman Richard Riedl

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.