Am Wochenende kommt der Regen

Die Wettervorhersage für die nächsten Tage von Dominik Jung

image_pdfimage_print

wetterDas Ende der Hitzeperiode ist in greifbarer Nähe: „Heute gibt’s im Südosten nochmal bis zu 36 Grad, morgen im Osten noch mal heiße 37 Grad. Doch dann verliert sich der Sommer zum Wochenende ein klein wenig. Aus Westen strömt ab Freitag kühlere Luft heran und die bringt heftige Gewitter und lokal auch Unwetter mit Starkregen, Sturmböen und Hagel. Am Samstag können dann im Westen lokal nur noch Werte um 15 Grad erreicht werden. Dann kann endlich wieder kräftig gelüftet werden“, sagt unser Wetterexperte Dominik Jung von wetter.net.

 

 

 

„Nach der langen Trockenheit tut der Regen der Natur gut. Zunächst gibt es aber heftige Gewitter und der Starkregen der dabei lokal fällt schadet in der Regel mehr als das er nützt. Samstag und Sonntag könnte es dann aber auch recht flächendeckenden Landregen geben, der vom Erdboden gut aufgenommen werden kann“, erklärt der Diplom-Meteorologe.

 

Besonders viel Regen könnten bis Sonntagabend dabei die Dürreregionen im Süden und Osten abbekommen. Dort ist es derzeit extrem zu trocken wie die nachfolgende Bodenfeuchtekarte zeigt. Überall dort, wo die braune Farbe vorherrscht ist große Trockenheit angesagt.

 

wetter

In der Mitte und im Osten herrscht aktuell noch große Dürre, www.wetter.net

 

So geht es in den nächsten Tagen weiter:

 

Donnerstag: viel Sonnenschein bei 26 bis 36 Grad kann man nochmal überall einen schönen Hochsommertag erleben

Freitag: 25 bis 37 Grad werden erreicht, dabei gibt es schon vormittags im Westen erste Schauer und heftige Gewitter, den Osten erreichen sie erst am Abend, dann drohen auch dort Unwetter

Samstag: im Westen nur noch 18 bis 24 Grad, im Osten nochmal 26 bis 32 Grad, Sonne, Wolken und teils kräftige Gewitter wechseln sich ab, lokal sind Unwetter möglich

Sonntag: mit 14 bis 18 Grad wird es im Westen noch einen Tick frischer, im Osten 24 bis 28 Grad, dabei ist es an der Grenze zu Polen am wärmsten

Montag: 15 bis 29 Grad und dabei viele Wolken, immer wieder etwas Regen, lokal auch Gewitter

Dienstag: 16 bis 29 Grad, dabei im äußersten Osten weiterhin am wärmsten, die Sommerluft ist dort hartnäckig, sonst weiterhin wechselhaft und kühl

Mittwoch: wieder mehr Sonne als Wolken und 20 bis 26 Grad

Donnerstag: mal Sonne, mal Wolken und nur noch selten Schauer, 24 bis 30 Grad

Jung: „Im Lauf der kommenden Woche könnte sich die Wetterlage vielleicht wieder stabilisieren und es würde erneut wärmer werden. Das ist allerdings aktuell noch nicht ganz sicher. Zumindest bleibt die Hochsommerluft in Osteuropa weiterhin auf der Lauer und hätte damit einen recht kurzen Weg zu uns!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.