Aktion startet: „Rettet das Central“

Bei uns ab sofort große Unterschriften-Aktion gemeinsam mit dem Kult-Café

image_pdfimage_print

Central_logoDas Café Central im Herzen der Wasserburger Altstadt: Viel mehr, als nur ein ganz normales Lokal. Dort treffen sich Alt und Jung, ob Punker, Hippie oder Rapper, ob Rechtsanwalt oder Arbeitssuchender – und das seit Generationen und eben generationenübergreifend. Wenn es ein Wasserburger Synonym für „multikulti“ gibt, dann heißt das „Central“. Doch jetzt soll das Kult-Café für immer seine Pforten schließen (wir berichteten). Die Wasserburger Stimme startet heute zusammen mit dem Central eine Retter-Seite gegen das Aus …

„Rettet das Central“ heißt die Aktion, der man sich durch seine Unterschrift anschließen kann. Dazu gibt’s ab heute Abend nicht nur ein Unterschriften-Buch im Café, sondern man kann sich ganz einfach auch online eintragen.

Und zwar bei uns – der Wasserburger Stimme!

Dafür wurde eigens gemeinsam mit dem Kult-Café eine „Retter“-Seite angelegt, die bei uns in der oberen Leiste ab sofort – glei neben unserer Plakatwand – zu finden ist – und zudem auch unter folgender Adresse (einfach reinklicken):

http://rettet-das-central.de

 

 

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Gedanken zu „Aktion startet: „Rettet das Central“

  1. Schee langsam nervt des „rettet das Central“! Nix anders liest und heat ma da herin.
    Man hat mehr davon, wenn da Staudhamer See „gerettet wird“

    Sicher is ned toll, wenn in da Stod nix mehr los is, aber es gibt ja a no einige andere Bars, Kneipen etc, so dass MIR des Central mit Sicherheit ned obgeht.

    Und wenn da Vermieter so moant, dann is hoit so. Dann wean vermutlich a koane hunderte Unterschriften haifa.

    Des moan i….

    0

    0
    Antworten
    1. Ich glaube nicht, dass man der Sache insgesamt, weder dem Staudhamer See noch dem Central, einne großen Dienst erweist, wenn man anfängt, die verschiedenen bedrohten und rettungswerten Institutionen gegeneinander auszuspielen. Natürlich gibt es andere Kneipen – es gibt aber auch andere Badeseen. Trotzdem sind sowohl das Central als auch der Staudhamer See auf ihre jeweils eigene Art und in ihrem Bereich unersetzlich.

      0

      0
      Antworten
  2. Na ja, vielleicht sollte das Clientel des Central die nächsten Monate beweisen, dass es auch Rücksicht nehmen kann ! Denn ohne das hilft kein Kulturreferent oder sonstwas.

    0

    0
    Antworten