Kreisklassen-Hit in Eiselfing!

Heute am Freitagabend stellt sich das ebenfalls noch ungeschlagene Oberbergkirchen vor

image_pdfimage_print

logoEin echtes Spitzenspiel heute in der Fußball-Kreisklasse nach drei Siegen in drei Spielen – sowohl für den TSV Eiselfing als auch für die Gäste aus Oberbergkirchen. Einziger Unterschied ist das Torverhältnis: 5:2 für Eiselfing, 10:1 für Oberbergkirchen. Die Kölbl-Elf gewann ihre Spiele immer mit einem Tor Unterschied, Oberbergkirchen gestaltete seine Siege etwas deutlicher. Heute am Freitagabend um 19 Uhr pfeift Schiedsrichter Christian Böckl die Partie in Eiselfing an. Die Fußballer freuen sich dabei über einen neuen Spielball, gestiftet von Vereinswirt Hans Sanftl. Danke auf diesem Weg.


Die Gäste besiegten bereits Emmering (3:0), Griesstätt (5:0) und zuletzt Ramerberg (2:1). Eiselfings Trainer Thomas Kölbl warnt deshalb zurecht vor der Offensivkraft der Oberbergkirchener. Von den zehn Toren hat Matthias Viellehner allein vier erzielt. Auf ihn gilt es also ein besonderes Augenmerk zu legen.

Ebenso zeigt sich der Eiselfinger Trainer von der Moral und Kampfkraft der Gäste durchaus beeindruckt. Zwar war Ramerberg am vergangenen Wochenende die spielstärkere Mannschaft, doch drehten die Oberbergkirchener die Partie in der zweiten Hälfte.
Die Kölbl-Elf konnte am vergangenen Wochenende die Beine hochlegen. Das Spiel gegen den ASV Rott wurde auf den 14. September verschoben. Die Kleeblättler sind also ausgeruht und konnten auch das ein oder andere Wehwehchen auskurieren.

Neben Andreas Elsner wird Kölbl ziemlich sicher Markus Pauker fehlen, der Rückenprobleme hat. Auch wegen der Ausfälle will sich die Mannschaft nicht auf den drei Siegen ausruhen und die Spannung hochhalten.

Vor allem mit der Trainingsbeteiligung zeigen sich die Eiselfinger Trainer zufrieden. So hat Kölbl durchaus Alternativen zur Verfügung, um die beiden Ausfälle zu kompensieren. „Wir müssen unsere einfachen Fehler minimieren und unser Spiel durchziehen. Dann bin ich mir sicher, dass wir die drei Punkte in Eiselfing behalten“, gibt sich Eiselfings Kapitän Stefan Schuster zuversichtlich.

Morgen am Samstag tritt Rechtmehring in Vogtareuth an.

Die Babenshamer müssen am Sonntag nach Schwindegg!

Nach der bitteren 1:3 Pleite gegen den SC Rechtmehring sind die Verantwortlichen und Spieler des TSV Babensham wieder auf dem Boden der Tatsachen zurückgekehrt. Die zweite Niederlage in Folge führte dazu, dass man bereits in der Frühphase der Saison im Tabellenkeller der Kreisklasse 2 feststeckt. Coach Christian Brack war unter der Woche deutlich genervt, da man in den letzten Spielen in der Offensive viel zu abschluss-schwach agierte und in die Defensive zu leicht ein Gegentor zulässt. Diese individuellen Fehler müssen beim Gastspiel am Sonntag um 14 Uhr beim SV Schwindegg unbedingt abgestellt werden.
Die Heimelf ihrerseits ist mit drei Siegen in Folge nahezu perfekt in die Saison gestartet. Nur am letzten Wochenende musste man sich der Reserve des TSV Ampfing mit 0:4 geschlagen geben. Somit brennen auch die Spieler um den Toptorschützen der Kreisklasse Daniel Blindhuber (fünf Treffer) auf Wiedergutmachung.

Die letzten Begegnungen datieren aus der Saison 2011/2012. Damals errangen Maier, Oberlinner & Co. in Schwindegg ein 2:2. Mi diesem Remis könnte man aufgrund der aktuellen Verfassung der Babenshamer Manschaft absolut zufrieden sein.
Coach Christian Brack fordert auf alle Fälle kämpferisch und läuferisch dagegen zu halten und legte deshalb im Training unter der Woche auch mehr Augenmerk auf die Physis seiner Spieler. Fehlen werden auf alle Fälle Rupert Löw, Stephan Scheitz und Ludwig Frank. Bleibt somit abzuwarten, ob Brack erneut den Youngstern Freddy und Lukas Friedelhuber das Vertrauen schenkt.

Ramerberg kämpft am Sonntag daheim gegen Engelsberg und Griesstätt daheim gegen Kraiburg!

Das Altlandkreis-Derby Oberndorf gegen Rott wurde – wie berichtet – verlegt.

So spielt die Kreisklasse an diesem Wochenende:

Fr, 26.08.16 19:00 TSV Eiselfing SV Oberbergkirchen
Sa, 27.08.16 15:00 SV Vogtareuth SC Rechtmehring
So, 28.08.16 14:00 SV Schwindegg TSV Babensham
14:00 SV Ramerberg TuS Engelsberg
15:00 DJK SV Griesstätt TV Kraiburg/Inn
15:00 TSV Emmering TSV Ampfing II
Do, 22.09.16 19:30 DJK SV Oberndorf ASV Rott a. Inn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.