Bei WM Zwölfte! Und das beste Mädl sowieso!

Speedway-Finale gestern: Respekt, Celina und herzlichen Glückwunsch

image_pdfimage_print

CelinaKalteneck/Albaching – Sehr mutig, sehr talentiert und keine Angst vor Schlamm: Respekt, Celina und herzlichen Glückwunsch! Bei der Weltmeisterschaft im Speedway – der 125ccm-Maschinen solo – holte die erst 13-jährige Celina Liebmann aus Kalteneck (unser Foto) als einziges Mädchen unter lauter Burschen einen hervoragenden 12. Platz. Sie war gestern in Bad Hersfeld die drittbeste Deutsche unter sechs deutschen Startern insgesamt – taktisch bestens eingestellt. Und das Wichtigste: Sie blieb trotz Schlammfahrten sturzfrei! Weltmeister wurde ein junger Engländer, den Vize-Weltmeistertitel darf ein junger Mann aus Tschechien mit nach Hause nehmen. Bronze ging an einen jungen Polen. Hier die genaue Platzierung und die Einzelergebnisse …

Die junge Dame rechts - 13 Jahre jung - und am Start für Deutschland bei der Speedway-WM auf Gras.

Die junge Dame rechts – 13 Jahre alt – und am Start gestern mit der Nummer 7 für Deutschland. Bei der Speedway-WM auf Gras.

Die rechte Spalte ganz außen zeigt die WM-Endplatzierung:

Celina WM

Celina 14

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.