Mit Kopf durch die Scheibe

Unfall bei Rechtmehring wegen Katze - 16-jähriger Mopedfahrer hat dennoch großes Glück

image_pdfimage_print

krad

Großes Glück im Unglück hatte ein 16-jähriger Mopedfahrer aus dem Altlandkreis Wasserburg bei einem Unfall zwischen Rechtmehring und Haag. Er krachte mit seinem Zweirad auf das Heck eines Kleinbusses und flog mit dem Kopf voraus durch die Heckscheibe (Foto) – zog sich dabei aber „nur“ einen Nasenbeinbruch zu. Zum Unfall war es gekommen, nachdem die Fahrerin des Kleinbusses wegen einer Katze, die über die Fahrbahn lief, gebremst hatte. Trotz der sofortigen Vollbremsung fuhr der junge Mann mit seinem Moped auf den Kleinbus auf.

Der Schutzhelm minderte den Aufprall, so dass der 16-Jährige sich „nur“ verhältnismäßig leichte Verletzungen zuzog.

Die Feuerwehr aus Rechtmehring säuberte die Fahrbahn und half, das fahruntüchtige Leichtkraftrad zur Seite zu rollen. Die Insassen des Kleinbusses, die zum Baden unterwegs waren, kamen trotz des Knalls der berstenden Scheibe mit dem Schrecken davon. AO/ Fotos Obermeier

aj VU MÜ32 Krad gg.Bus (15)

 

krad2

krad5

krad6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.