Gefährliche Säure: Großeinsatz der Wehr

Unbekannter legt Flaschen mit ätzender Flüssigkeit in der Altstadt ab

image_pdfimage_print

Mit einem Großaufgebot rückten gegen 17.30 Uhr – genau zum Start des Nachtflohmarktes – die Feuerwehren Wasserburg und Attel-Reitmehring in die Altstadt aus. In einer kleinen Gasse zwischen dem Roten Turm und der Bäckerzeile waren einem Passanten mehrere Flaschen aufgefallen, die offenbar einen gefährlichen Inhalt hatten. Der Finder alarmierte Polizei und Feuerwehr, der Fundort wurde abgesperrt. Tatsächlich handelte es sich in den Flaschen um …

… stark ätzende Flüssigkeiten. „Wir vermuten Salz- und Salpetersäure“, so Kreisbrandinspektor Georg Wimmer auf Anfrage der Wasserburger Stimme.

Unter Vollschutz brachte die Feuerwehr die Flaschen an einen sicheren Ort, wo sie von einem Gefahrguttrupp abgeholt werden. Polizeibericht folgt …

Fotos: WS

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren