Mit „Flex“ schwer verletzt

Ein 56-Jähriger schneidet sich mit der noch laufenden Trennscheibe in den Oberschenkel

image_pdfimage_print

Ein 56-Jähriger führte an seinem Anwesen in Rosenheim am gestrigen Donnerstagnachmittag Arbeiten mit einer sogenannten „Flex“ durch. Plötzlich rutschte er von seinem zu bearbeitenden Werkstück ab und schnitt sich mit der noch laufenden Trennscheibe in den Oberschenkel. Der Mann musste vom alarmierten Rettungsdienst mit schweren Verletzungen ins Klinikum Rosenheim gebracht werden, meldet die Polizei am heutigen Freitagmorgen …

Ein Fremdverschulden sei nach derzeitigem Erkenntnisstand auszuschließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren