Gerhard Scheibner, der Boccia-König

Knapp vor Rudi Mühl das Edlinger Turnier 2020 gewonnen - Beste Bedingungen auf schöner Anlage

image_pdfimage_print

Zum ersten Mal wurde in diesem Jahr ein imposanter Pokal auf der Edlinger Boccia-Bahn ausgespielt. Erst spielte man in Vierer-Gruppen im Modus Jeder gegen Jeden. Dabei hat ein Spieler vier Kugeln zum Werfen und es werden vier Bahnen gespielt. Zum Turnier 2020 hatten sich 16 Boccia-Freunde in Edling angemeldet. Die beiden Ersten jeder Gruppe erreichten die Halbfinals. Und wiederum die beiden Erstplatzierten von zwei Vierer-Gruppen qualifizierten sich für die Finalrunde – dem Edlinger „Boccia-Final-4“ …

Foto oben: Die Besten beim Boccia-Turnier in Edling 2020 (von links)

Rudi Mühl, Wolfgang Frantz, Gerhard Scheibner und Alois Blüml.

Platzmanager Martin Glas hatte für das Endturnier den Platz eigens nochmal besonders aufbereitet, damit alle Spieler beste Bedingungen vorfanden.

Unter der kritischen Beobachtung der anderen Teilnehmer entwickelte sich von Anfang an ein interessanter und spannender Kampf um den Turniersieg.

Gerhard Scheibner gewann am Ende knapp vor Rudi Mühl. Auf den Plätzen drei und vier landeten Wolfgang Frantz und Alois Blüml.

Bei der von Alfred Rockinger durchgeführten Siegerehrung gab’s für die Stockerl-Plätze Verzehr-Gutscheine vom Amedeo in Edling und für Platz 4 noch ein „Trostwässerchen“ …

ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren