Eine überragende Abwehr!

Bezirksliga: Reichertsheimer Bilder voller Leidenschaft und der Spielbericht

image_pdfimage_print

Kein Durchkommen für die Vorstadt-Münchner gegen Innenverteidiger Matthias Neumaier! Einen knappen 1:0-Auswärtssieg holte – wie bereits kurz berichtet – die SG Reichertsheim-Ramsau-Gars in der Fußball-Bezirksliga beim FC Aschheim. Nach dem Führungstreffer von Sebastian Pichlmeier in der 31. Minute verteidigte die SG RRG den Vorsprung mit viel Leidenschaft – unsere Bilder beweisen es – und holte so einen wichtigen Auswärts-Dreier. Hochzufrieden war auch SG-Trainer Michael Ostermaier: „Wir haben heute nicht viel zugelassen. Die Null ist gegen einen spielstarken Gegner gestanden und unser Abwehrverbund war heute überragend.“

Lass dich umarmen, Kumpel: Sebastian Pichlmeier und Matthias Vital (links) umjubeln das 1:0 …

Gewarnt von der Offensivstärke der Aschheimer begann die SG RRG recht defensiv und die Heimmannschaft war optisch überlegen. Die SG anfangs recht zerfahren, ging jedoch mit der ersten gelungenen Aktion in Führung. Kapitän Christian Bauer hebelte mit einem weiten Pass die Aschheimer Abwehr aus und Sebastian Pichlmeier (Foto unten weißes Dress) erzielte mit einem Schuss aus 16 Meter ins lange Ecke das 1:0.

Die SG RRG leistete sich in der Folge viele Fehlpässe, jedoch konnte sich die Heimmannschaft auch nicht entscheidend durchsetzen. Erst kurz vor der Pause lag der Ausgleich zweimal in der Luft. Einmal blockte Matthias Neumaier einen Schuss von Stefan Huber über das Tor (39.), dann köpfte Falk Schubert nach einer Ecke knapp vorbei (43.).

Endstation für Aschheim: SG-Keeper Matthias Loew hielt den Kasten sauber …

Im zweiten Durchgang war Aschheim weiter optisch überlegen, jedoch fehlte ihnen die letzte zündende Idee. Die SG-Defensive stand sattelfest und so verfingen sich die gefährlichen Stürmer immer wieder im Reichertsheimer Abwehrverbund. Auch wenn einige Standards gefährlich durch den Strafraum segelten, die richtige Großchance hatte die Aschheimer nicht zu verzeichnen.

A schware, aber enorm starke Partie, Dominik Fischberger!

Gegen Ende der Partie konnte sich die SG RRG wieder etwas befreien und hätte fast noch einen Treffer nachgelegt, Max Wieser traf jedoch den Ball nicht richtig (72.).

Bei den Aschheimern erlahmten auch die Kräfte, so feierte die SG RRG letztendlich einen wichtigen Auswärtsdreier und Rang fünf in der Tabelle!

Schaffte den Sprung von der Jugend in die erste Herren-Mannschaft: Matthias Rauscher strahlte glücklich – hier mit Trainer Michael Ostermaier  …

sem

Fotos: Johannes Wimmer

Die SG RRG spielte mit: Löw, Neumaier, Baumgartner (68. Wieser), Bauer, Klein, Pichlmeier, Matthias Vital, Fischberger, Hubl (68. Hundschell), Michael Vital, Rauscher,

Tore:  0:1 Pichlmeier (31)

Schiedsrichter: Reus (München)

Zuschauer in Aschheim: 90

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren