Ein Satz mit x

Fußball-A-Klasse: Soyen verliert gestern die erste Heim-Partie - Waldhausen klar besser

image_pdfimage_print

Not so amused gestern: Soyens Keeper Markus Stangl. Vor 60 Zuschauern hat der TSV Soyen am Sonntagnachmittag sein erstes Heimspiel in der neuen A-Klassen-Saison bestritten – und verloren gegen den SV Waldhausen. Nach dem 1:1-Remis zum Auftakt bei den Albachingern musste Soyens Coach Wolfgang ‘Paule’ Mayer das Team personell bedingt umstellen. Somit stand man ungewohnt tief und Waldhausen kam schnell zu ersten Möglichkeiten …

Eine Riesenchance per Konter hatte dann jedoch Soyens Ganslmeier in der 21. Minute – aber er schoss den Keeper an.

Das Spiel der Waldhausener war dann weiter druckaufbauend und überlegen. In Minute 26 hatte Thomas Pichler das 1:0 für den Gast auf dem Fuß – nur durch eine gemeinsame Teamarbeit von Gröger und Schiller konnte Schlimmeres verhindert werden.

Eine Minute später kam wieder Pichler zum Kopfball, der setzte die Kugel an die Latte. Durch einen Rückpass kam Stangl dann in Bedrängnis – reagierte aber stark.

In der 36. Minute der erste Lohn für Waldhausen: Thiemo Leupold gelang die 1:0-Führung. Vorausgegangen war eine Ballstafette über vier Stationen im und am 16er. Hilger legte zum Schluss für Leupold auf.

In der zweiten Hälfte dominierten auch wieder die Gäste aus Waldhausen. 15 Minuten vor Schluss begann Soyen zwar nochmal, aufs Gas zu drücken – aber es sprang nichts dabei raus. Im Gegenteil. Durch einen Elfmeter bekam Soyen in der 87. Minute noch das 0:2! Torschütze war der Waldhausener Andreas Hilger.

Das war auch der Endstand. Waldhausen war die klar bessere Mannschaft.

jn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren