Ein Dienst-Laptop für jeden Lehrer?

Corona hat die Finger in die Wunden gelegt – auch und gerade im Bildungssystem: Schulen, Lehrer und Schüler sollen deutlich stärker finanziell bei der Digitalisierung unterstützt werden. Die Pandemie habe der Entwicklung von Formen des digitalen Lernens eine neue Dringlichkeit verliehen, so die Bundesregierung gestern. Denn was, wenn die Schulen wieder schließen müssen? Laut Medienberichten sollen nun alle Schulen in ganz Deutschland zügig an ein schnelles Internet angeschlossen werden, für jeden Lehrer ein Dienst-Laptop beschafft werden und außerdem soll jedem Schüler ein günstiger Zugang zum Internet ermöglicht werden, der maximal zehn Euro im Monat kosten soll. Es werde mit Kosten von rund 500 Millionen Euro gerechnet.

Quelle BR