Ein Bad im Hochwasser?

73-Jähriger wollte gestern im Inn schwimmen - Passanten hielten den Mann ab und alarmierten die Polizei

image_pdfimage_print

Passanten verständigten am gestrigen Mittwochmittag die Polizei in Rosenheim, dass am Inndamm ein Mann stehe, der sich gerade ausgezogen habe und in Badekleidung offenbar in den Inn springen wolle. Aufgrund der Wetterlage vom vergangenen Dienstag führte der Inn gestern jedoch noch Hochwasser. Die aufmerksamen Passanten hielten den Mann von seinem lebensgefährlichen Bad ab …

… und kurz danach traf bereits die Polizei vor Ort ein.

Nach einem längeren Gespräch mit dem 73-jährigen Rosenheimer sah er endlich ein, dass sein heutiges Vorhaben nicht ganz glücklich wäre, so die Polizei am heutigen Donnerstag. Der Mann zog sich daraufhin wieder an und ging nach Hause.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren