0:4-Dämpfer für die Löwen

Die traumhafte Serie ist gerissen: Mit einer 0:4-Niederlage gegen den TSV 1882 Landsberg hat der TSV Wasserburg den Platz an der Sonne in der Bayernliga abgeben müssen. Denn Pipinsried gelang daheim gegen Kottern ein 5:0. Der FCP bleibt als einzige Mannschaft ungeschlagen. Das Spiel zwischen Landsberg und Wasserburg dagegen war erst wenige Momente alt, als bereits der erste Treffer umjubelt wurde. Die Partie hätte aus Wasserburger Sicht nicht schlechter losgehen können …

Nach nicht einmal fünf Zeigerumdrehungen stand es bereits 2:0 für den Gastgeber: Erst war es Philipp Siegwart, der in der zweiten Minute zur Stelle war. Eine starke Leistung zeigte zudem Alessandro Mulas, der sich bei seinem Trainer empfahl – und zwar nur drei Minuten nach Siegwart und dann noch kurz vor dem Halbzeitpfiff (5. und 42.). Mit dieser deutlichen Führung der Landsberger ging es in die Kabine.

Orkun Tugbay sorgte dann in der 69. Minute für den Knockout der Wasserburger zum 4:0. Fünfmal schon hatte Landsberg verloren in dieser Saison – es war erst der zweite Sieg …

Ausführlicher Spielbericht folgt.

STÜ

Fotos: TSV Wasserburg