„Bitte Doppeltests nach dem Urlaub”

Dazu fordert Bayerns Ministerpräsident heute auf - Testzentrum für den Landkreis - Risikogebiete ausweiten

image_pdfimage_print
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder fordert Doppeltests für Reise-Rückkehrer. Diese sollten sich fünf bis sechs Tage nach ihrer Rückkehr nochmals testen lassen! Denn ein Test nach der Rückkehr genüge nicht. Für den heutigen Montag hatte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder seine Ministerinnen und Minister außerplanmäßig zusammengerufen. In einer Videokonferenz beriet das Kabinett bis zum Mittag über die jüngsten Corona-Entwicklungen und die bundesweit zuletzt gestiegenen, offiziellen Infizierten-Zahlen, berichtet das Bayerische Fernsehen.

Söder fordert zudem eine Ausweitung, was Risikogebiete betreffe. Das müsse dynamischer erfolgen. Wichtigstes Instrument seien dabei die verpflichtenden Tests für Reise-Rückkehrer und die bayerischen Testzentren. Söder fordert auch an den Außengrenzen anderer Bundesländer vergleichbare Testzentren.

Noch bis Ende August soll es laut Söder in allen Landkreisen und kreisfreien Städten Testzentren geben: Zusammen rund einhundert.

Die Reihentests in Alten- und Pflegeheimen würden zum Glück zeigen, dass dort die Infektionen zurückgehen.

Quelle: BR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

2 Kommentare zu “„Bitte Doppeltests nach dem Urlaub”

  1. Naja Herr Söder, dann sollte das mit den Ergebnissen der Test auch besser klappen. Sehr viele Reiserückkehrer, die isch freiwillig haben testen lassen, warten sieben oder mehr Tage auf ihre Ergebnisse, da nützen solche Tests recht wenig – oder sollen die alle in Quarantäne, bis das Ergebnis da ist?
    Übrigens: Ist Deutschland dann nicht auch Risikogebiet?

    Antworten
  2. reihentests in alten- und pflegeheimen??? wirklich???
    wenn wir einen neuen bewohner bekommen, und der einen test braucht, damit er nicht 2 wochen allein in seinem zimmer isoliert werden muss, ist kein arzt bereit, einen test zu machen…keiner ist dafür zuständig…wir müssen meist zur notlüge greifen und behaupten, dass der bew. symptome hat, damit der ärztliche bereitschaftsdienst zum testen kommt….(ich kann das test-test-test-gelaber der politik schon nicht mehr hören….)

    Antworten