Bauer holt den Pokal

Größte Gruppe: Voller Einsatz für den guten Zweck beim Wasserburger Lauf

image_pdfimage_print

Schon zum zehnten Mal hieß es am 5. Mai beim jährlichen Wasserburger Lauf „Wenn sich viele bewegen, kommt etwas in Bewegung“. Rund 500 Teilnehmer schnürten die Lauf- und Walkingschuhe und sammelten so finanzielle Unterstützung für das Mehrgenerationenhaus in der Burgau in Wasserburg. Mithilfe der großen Motivation und Unterstützung von Geschäftsführer Dr. Michael Münch nahmen 110 Mitarbeiter der Privatmolkerei Bauer am Benefizlauf teil.

Damit bildeten die Bauers das laufstärkste Team und sicherten sich so den beliebten Wanderpokal, den sie kürzlich in Empfang nehmen konnten. Die Privatmolkerei übernahm die Teilnahmegebühr in Höhe von zehn Euro der firmeneigenen Läufer und stattete sie mit funktionalen Lauf-Shirts aus. Für das gesamte Teilnehmerfeld spendete Bauer zudem frische Joghurtdrinks. So konnte es gestärkt auf die wahlweise 3,1 Kilometer, 3,6 oder 9,3 Kilometer lange Strecke gehen.

Familienunternehmen fördert Mehrgenerationenhaus

Wie wichtig gegenseitige Unterstützung und ein generationsübergreifendes Miteinander ist, weiß die Privatmolkerei Bauer besonders gut. Das Familienunternehmen versteht sich und seine Mitarbeiter selbst als Großfamilie und bewahrt sich die damit verbundenen Werte wie Vertrauen, Leidenschaft und Verantwortung seit über 100 Jahren. Entsprechend wichtig ist die Förderung von Projekten wie dem Mehrgenerationenhaus in Wasserburg. In dieser Begegnungsstätte treffen Senioren, Erwachsene, Kinder und Jugendliche aufeinander, verbunden durch gemeinsame Aktivitäten, Interessen und ein nachbarschaftliches Miteinander. Unabhängig von Alter, Herkunft und Religion steht das Mehrgenerationenhaus in Wasserburg schon seit 2007 jedem offen. Die kompletten Einnahmen durch die Startgebühren des 10. Wasserburger Laufs kommen dieser Einrichtung zugute.

 

Foto: Maria Hessdörfer (Mitte) vom Mehrgenerationenhaus Wasserburg überreicht den Wanderpokal für das laufstärkste Team an Melanie Steinmüller (links), zuständig für die Bauer-interne Organisation des Wasserburger Laufs und dem Geschäftsführer der Privatmolkerei Bauer, Dr. Michael Münch (rechts).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren