Vor zwei Jahren über 30 Grad im Schatten

Heute Herbststimmung in Wasserburg - Die Wetterprognosen

image_pdfimage_print

wetterHeute Morgen gab es vielfach Nebel oder Dunst, dazu war es richtig frisch. In Kaiserslautern wurden 6 Grad gemessen, in Gießen und Bamberg waren es 7 Grad und in Wiesbaden nur 8 Grad. Noch kälter war es direkt über dem Erdboden, in 5 cm Höhe: Marienberg im Erzgebirge 3 Grad, Gießen 4 Grad, Halle 5 Grad und Koblenz nur 7 Grad. Da war es dann endgültig vorbei mit T-Shirt und kurzer Hose und in einigen Wohnungen dürfte heute früh sogar die Heizung angesprungen sein!

„Das ist in der Tat schon richtiges Herbstwetter. Dazu noch vielfach dicke Nebelschwaden. Man könnte glatt meinen man sei mitten im November. Kaum zu glauben, am 18. August gab noch Spitzenwerte bis 36 Grad. Allerdings war das am 18. August 2012, also vor 2 Jahren. Damals wurde es in ganz Deutschland noch mal richtig heiß in diesen Tagen. Doch dieses Jahr ist davon weit und breit nichts zu spüren“, erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net.

Das Sommerloch hat Deutschland wie vor Tagen erwartet voll im Griff und lässt auch so schnell nicht lockern. Nachfolgend die Temperaturkarte für die kommenden 7 Tage.

wetter

Weiterhin liegt die kühle Herbstluft (grüne Farbe) genau über Deutschland, Österreich und der Schweiz. Um uns herum ist es zum Teil deutlich wärmer. Für die ganz große Hitze über 30 oder gar 35 Grad muss man allerdings schon bis nach Südspanien reisen.

Die Wetterentwicklung der kommenden Tage im Detail:

Mittwoch: 17 bis 20 Grad, im Nordwesten Schauer, sonst freundlich

Donnerstag: 17 bis 22 Grad, vielfach freundlich, selten Schauer

Freitag: 18 bis 23 Grad, erst schön, später aus Westen Schauer

Samstag: 17 bis 22 Grad, vor allem im Norden Regenschauer, sonst auch mal Sonne

Sonntag: 17 bis 22 Grad, viele Wolken, im Norden Schauer, sonst auch mal Sonnenschein

Montag: 21 bis 26 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, kaum Schauer

Dienstag: 21 bis 28 Grad, im Süden schön, sonst viele Wolken und immer wieder Schauer und Gewitter

Mittwoch: 20 bis 25 Grad, immer wieder Schauer und Gewitter

Nächste Woche wird es sehr wahrscheinlich etwas wärmer werden und es könnten für die Jahreszeit zumindest annähernd „normale“ Temperaturen erreichen werden. Allerdings kommen dann rasch schon wieder Schauer und Gewitter aufgezogen. Doch scheint es danach schon wieder rasch kühler zu werden.

NÄCHSTE WOCHE „HITZEWELLE“?

„Ich wurde gestern Nachmittag und auch schon heute früh mehrmals nach einer möglichen Hitzewelle befragt. Einige Kollegen aus der Branche haben für kommende Woche scheinbar Spitzenwerte von mehr als 30 Grad angekündigt. Das kann ich allerdings so ganz und gar nicht nachvollziehen. Ähnlich wie die Wetterlage im gesamten Juli auf Tropensommer festgefahren war, ist die Wetterlage nun ziemlich auf Frühherbst eingefahren“, so Wetterexperte Jung.

Eine Hitzewelle ist weit und breit nicht erkennbar. Zwar wird es kommende Woche mit etwas Glück mal ein oder zwei Tage etwas wärmer, vielleicht auch mal über 25 Grad, aber von flächigen Werte um oder sogar über 30 Grad sind wir weiterhin weit entfernt. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass der August 2014 noch mal eine Hitzewelle bringen könnte.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.