Feuerwehr: Einsätze im Minutentakt

Erst Brandmeldealarm, dann kurioser Unfall auf der alten B15 bei Rottmoos

image_pdfimage_print

0Die Wasserburger Feuerwehr hat am frühen Abend des Mittwochs alle Hände voll zu tun. Erst ging es gegen 18 Uhr zum Parkhaus an der Kellerstraße. Dort hatte die Brandmeldeanlage Alarm geschlagen. Noch während des Einsatzes kam die nächste Alarmierung: Auf der alten B15 hat sich bei Rottmoos ein Verkehrsunfall ereignet. Zweimal Totalschaden wegen eines riesigen Astes, der abgebrochen über der Straße lag (Foto). Der genaue Polizeibericht …

Gestern am Mittwoch gegen 18.10 Uhr ereignete sich in Rottmoos ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden.

Unfallursache war ein Ast, der kurze Zeit vor dem Unfall abgebrochen war und quer über der Fahrbahn lag. Ein 21-jähriger Ameranger fuhr mit seinem Huyndai in Richtung B304. Weil er vermutlich zu schnell fuhr, übersah er den Ast und fuhr über diesen drüber. Auf der Gegenfahrbahn versuchte gerade ein 25-jähriger Wasserburger mit seinem VW Golf einen Weg rechts am Ast vorbei zu finden. Der Hyundai stieß mit dem VW frontal zusammen.

Bei dem Zusammenstoß wurden beide Fahrzeugführer leicht verletzt. Nach einer ambulanten Behandlung im Krankenhaus Wasserburg wurde beide wieder nach Hause entlassen. Beide Fahrzeuge wurden von der Straße geschleppt. In beiden Fällen handelt es sich um wirtschaftlichen Totalschaden. Der Gesamtsachschaden des Unfalls wird auf 11.000 Euro geschätzt.

Die FW Attel-Reitmehring und FW Wasserburg war insgesamt mit fünf Fahrzeugen und 26 Mann eingesetzt und mit Umleitung des Verkehrs, Reinigung der Fahrbahn und Zersägen der Aststücke beschäftigt. Ein weiterer Ast, der ebenfalls drohte auf die Fahrbahn zu fallen, musste auch abgesägt werden.

Fotos vom Unfall bei Rottmoss: Georg Barth

[FinalTilesGallery id=’378′]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.