Die ganze Stadt in Licht getaucht

Großes Programm bei „Wasserburg leuchtet" am 19. September

image_pdfimage_print

ws-leuchtet_kLasershows, Video-Mapping und handgemalte Kunst an den Fassaden der Altstadthäuser, eigens komponierte Musik, leuchtende Objekte auf den Plätzen und Gassen und ein Brunnen, bei dem das Wasser aufwärts fließt: Auch heuer wird Wasserburg wieder in ein Meer voller Licht getaucht. „Wasserburg leuchtet“ gibt es nun bereits im zwölften Jahr. Und die Veranstalter, Moritz Hasselt und Urs Hasler, haben wieder ein tolles Programm zusammengestellt, das am Freitag, 19. September, bei jedem Wetter in der Altstadt über die Bühne geht.

 

„Wir haben heuer mal kein spezielles Motto. Das macht es uns leichter, wirklich alles, was mit Licht und Beleuchtung zu tun hat, in die Altstadt zu packen“, sagt Moritz Hasselt von „Wasserburg leuchtet“.

Und er verspricht: „Wir haben uns bisher jedes Jahr mit unserer Show ein Stückchen nach vorne gearbeitet. Und auch heuer wird’s wieder paar ganz neue Highlights geben.“ Aber auch Altbewährtes, wie das beliebte Fassadenmapping des Wasserburger Künstler Gerhard Höberth in der Hofstatt. „Wir dürfen schon heute gespannt sein, was er mit seiner Computer-Animation durch Hochleistungsprojektion im bewegten Großbildformat auf die Hausfassade kreiert.“

Musikalisch rahmt der Wasserburger Produzent „B.Fuse“ den gesamten Abend mit seiner Musik ein. Hasselt: „Er mixt und produziert live an den Plattenspielern in den verschiedenen Genres Atmospheric-DrumnBass, House, Dub-House und Liquid DnB.“

„Echte Highlights werden auch wieder die Kunstwerke von Nicola Altinger, Anette und Carlotta Rosin sein. Sie haben ebenfalls freie Hand in der Gestaltung ihrer Pinselführung und werden uns mit den gewohnt farbintensiven Projektionen überraschen“, so Moritz Hasselt. Erstmals mit dabei: Die Künstlerinnen der Gruppe Mediva mit ihrer Feuershow. Sie treten auf dem Platz hinter der Frauenkirche auf.

„Wasserburg leuchtet“ wird wieder in der gesamten Altstadt zu bewundern sein – von der Hofstatt über die Salzenderzeile und Herrengasse bis zur Ledererzeile. Und natürlich wird zur Begrüßung der Gäste auch das Brucktor beleuchtet. Einlass ist am 19. September ab 18 Uhr, ab 20 Uhr beginnen die Lichtshows.

Über das genau Programm berichten wir noch gesondert. Mehr Infos:

www.wasserburg-leuchtet.de

Foto: Manfred Schmidl

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.