So knapp am Punktgewinn vorbei …

Bezirksliga: Reichertsheim verliert kampfstarke Partie gegen Schönau bitter mit 0:1

image_pdfimage_print

Nichts war’s mit dem erneut erhofften Punktgewinn in der Bezirksliga für die SG Reichertsheim-Ramsau im Spiel gegen den Tabellenzweiten Schönau! Am Ende siegten gestern die Gäste durch ein Tor von Rade Kocic in der 58. Minute knapp mit 1:0. Dabei begann alles nach Maß für die SG RR, denn bereits nach 30 Sekunden lief Markus Eisenauer (im Foto links, weißes Dress) alleine auf das Tor zu, schlenzte den Ball aber neben den Kasten.

Die SG RR stand diesmal sicher in der Abwehr, so dass sich die Gäste immer wieder festliefen. Die nächste Chance hatte wieder die Heimelf, doch Sebastian Pichlmeier setzte den Kopfball über die Latte (17). Auf der Gegenseite versuchten es die Schönauer mit Weitschüssen, die aber allesamt eine Beute von Keeper Matthias Löw wurden und so ging man torlos in die Halbzeitpause.

In Durchgang zwei legten die Gäste aus dem Berchtesgadener Land einen Zahn zu und erspielten sich eine Reihe von Möglichkeiten durch ihren Mittelstürmer Rade Kocic, der beim ersten Mal knapp über den Kasten zielte (52), dann mit einem Drehschuss aus zehn Meter an SG-Keeper Matthias Löw scheiterte (56), doch der dritte Versuch landete dann im Tor. Rade Kocic wird nicht entscheidend gestört und zieht aus 20 Meter flach ab und der Ball liegt zum 1:0 für Schönau im Kasten (58).

Die Hausherren konnten nicht mehr an die gute Leistung der ersten 45 Minuten anknüpfen, standen hinten nicht mehr so sicher, verloren zu viele Bälle im Aufbauspiel und konnten dadurch nach vorne keine klaren Akzente mehr setzen.

Aber der Kampfgeist stimmte und durch zwei Freistöße wäre durchaus noch der Ausgleich möglich gewesen. Beim ersten Freistoß durch Alex Baumgartner von der Strafraumkante konnte sich Schönaus Keeper Christian Thurner auszeichnen (58), beim Zweiten zielte Baumgartner vom Sechzehner knapp neben den Kasten (85). So blieb es schließlich beim Schönauer Sieg, der aufgrund deren starker, zweiter Halbzeit durchaus verdient war.

Kommenden Samstag geht’s nun nach Dorfen, die gegen Forstinning verloren haben und jetzt erst Reichertsheim empfangen und dann im Toto-Pokal ein paar Tage später den TSV 1860 München (wir berichteten) …

ws

Fotos: Johannes Wimmer

So haben sie gestern gespielt (links Reichertsheim):

Matthias Loew 1 1 Christian Thurner
Matthias Neumaier 2 2 Sebastian Rabenbauer
Alex Baumgartner 3 3 Lukas Laue
Christian Bauer 4 4 Lukas Klaus
Thomas Schaberl 5 5 Daniel Widl
Korbinian Klein 6 6 Stefan Weinbuch
Stefan Sperr 7 7 Anton Hölzl
Max Wieser 8 8 Korbinian Burger
Markus Eisenauer 9 9 Rade Kocic
Sebastian Pichlmeier 10 10 Daniel Maier
Andreas Hundschell 11 11 Sebastian Wessels
Ersatzbank
Stephan Kumpfmüller 23 12 Benedikt Pühler
Christoph Nieberlein 12 13 Dominik Meyer
Peter Huber 13 14 Matthias Althaus
Josef Haslberger 14
Andreas Wieser 15
Trainer
Klaus Michel / Elvis Nurikic Meissner Tom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.