Freestyle-Turmspringen: Marcel wird WM-Sechster!

Großartiger Top-Ten-Erfolg für 31-jährigen Wasserburger bei Weltmeisterschaft

image_pdfimage_print

3Rund 70 Athleten aus Deutschland, Jamaika, USA, Russland, Finnland oder Polen sprangen um die Wette – bei der Splashdiving-Weltmeisterschaft in Sindelfingen. Und im Titelkampf beim Sprung vom Zehn-Meter-Brett holte Marcel Ledwon aus Wasserburg am heutigen Sonntag überraschend Platz sechs! Der 31-Jährige wollte es noch einmal wissen und konnte zahlreiche, junge Konkurrenten hinter sich lassen. Ihm gelang diese Klasse-Platzierung unter den Top Ten. Vor sechs Jahren 2009 war er als Newcomer auf Anhieb Vizeweltmeister geworden in dieser Fun-Sportart, bei der es um Akrobatik und um spritzgewaltige Landungen auf der Wasseroberfläche geht. Mehr als 10.000 Zuschauer waren gestern und heute gekommen …

Die Athleten zeigen Salti und Schrauben, bevor sie mit möglichst viel Körperkontakt auf der Wasseroberfläche aufkommen. Genau darum geht’s, was durchaus nicht schmerzfrei ist …

Deutschland gilt als Zentrum der noch jungen Sportart. Das liegt vor allem an der Vielzahl der Freibäder mit frei zugänglichen, hohen Sprungtürmen, sagen die Veranstalter. In den Niederlanden gebe es beispielsweise im ganzen Land nur zwei Zehn-Meter-Bretter – und selbst die seien nur professionellen Kunstspringern zugänglich.

So ist es wenig verwunderlich, dass die meisten der 70 WM-Teilnehmer aus Deutschland stammten – einzelne Vertreter der exotischen Sportart kamen aber auch aus den Vereinigten Staaten oder Jamaika, Polen oder der Türkei.

Sie traten in mehreren Wettbewerben gegeneinander an: Einzeln oder synchron. Gesprungen wurdfe in den Wettbewerben vom Drei-, Fünf- oder Zehn-Meter-Brett. Entscheidend ist nicht das Gewicht des Springers, sondern seine gute Technik … Die Punkte-Bewertung fand durch eine Jury statt.
Viele WM-Teilnehmer haben Erfahrungen als Turmspringer. Manch einem war das Regelwerk dieser klassischen Olympia-Sportart zu streng – also wechselten sie zum „Splashdiving“.

wm

Fotos: privat/splashdiving.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.