Erst zwei Verletzte, dann ein Golden Goal

Babensham: Starker Tobi Aimer trifft gegen den Aufsteiger aus Schechen

image_pdfimage_print

Bei perfektem Fußballwetter begrüßte der TSV Babensham den Aufsteiger SV Schechen, der die Hausherren durch ein mutiges und agressives Pressing kaum ins Spiel kommen ließ. Dafür war Babensham daheim bei den zahlreichen Standards brandgefährlich: In der 58. Minute brachte Thomas Estermann eine Ecke scharf vor das Schechener Tor und Tobi Aimer köpfte unhaltbar zur 1:0 Führung ein. Es blieb das Golden Goal in Babensham …

Der TSV Babensham musste leider schön früh in der Partie auf zwei wichtige Spieler verzichten, die verletzungsbedingt ausgewechselt werden mussten: Abwehrspieler Matthias Hintermayr verletzte sich schwer am Arm (3.) und Torhüter Thomas Frank erlitt eine Platzwunde an der Augenbraue (15.).

Nach etwa 25 Minuten kehrte mehr Ruhe in das Spiel der Babenshamer ein, jedoch konnten sie sich aus dem Spiel kaum Chancen erarbeiten. Nach einem schönen Gassenpass lief Babenshams Thomas Estermann alleine auf den Schechener Torhüter zu und wurde in letzter Sekunde noch von einem Abwehrspieler abgedrängt.

Zwingender wurde Babensham nach Standard-Situationen: Hier konnte sich vor allem immer wieder Tobias Aimer in Szene setzen, der bei hohen Bällen von seinen Schechener Gegenspielern kaum in den Griff zu bekommen war. Schechens Torhüter reagierte bei zwei Kopfbällen von Aimer hervorragend und konnte diese gerade noch über die Latte lenken.

Dann aber – siehe oben – das 1:0 …

Schechen drängte in der letzten halben Stunde auf den Ausgleich, Babensham ließ sich beeindrucken und anstatt auf das 2:0 zu spielen, wurde man immer weiter in die eigene Hälfte gedrängt.

In der Folgezeit kam auch Schechen zu einer guten Chance: Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld auf den langen Pfosten, kam Josef Weber zum Kopfball und setzte diesen aber weit über das Babenshamer Tor.

Über die Außenbahnen schaffte es Schechen noch zweimal, gefährliche Bälle durch den Fünf-Meterraum der Babenshamer zu spielen, die aber keine Abnehmer fanden …

lf

So haben sie gestern gespielt (links Babensham):

Thomas Frank 1 1 Stefan Dienersberger
Mathias Hintermayr 2 2 Markus Roth
Leonhard Kirchlechner 3 3 Maximilian Pfuff
Stefan Oettl 4 4 Dominik Boujnah
Hans Lamprecht 5 5 Fabian Thost
Ludwig Frank 6 6 Markus Höhensteiger
Thomas Estermann 7 7 Sebastian Cleß
Frederik Friedlhuber 8 8 György Riesz
Tobias Aimer 9 9 Sebastian Bachl
Eduard Koenig 10 10 Stefan Lechner
Tobias Oberlinner 11 11 Johannes Neubauer
Ersatzbank
Jakob Reitmaier 15 12 Michael Kelnberger
Jonas Hintermayr 12 13 Josef Weber
Lukas Wagner 13
Andreas Huber 14
Trainer
Brack, Christian Höhensteiger, Markus

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.