Amtlich: 186 Asylbewerber in Bad Aibling

Landratsamt hat Erfassung abgeschlossen - 20 Kinder und Jugendliche in der Halle

image_pdfimage_print

turnhalle_aussenBad Aibling – Die Anmeldelisten zu den Asylbewerbern, die in der Sporthalle des Gymnasiums in Bad Aibling untergebracht sind, sind inzwischen ausgewertet. Die Zahl aller anwesenden Asylbewerber muss von 187 auf 186 korrigiert werden. Um die Anmeldung zeitlich nicht unnötig in die Länge zu ziehen, gab es zwei Anmeldemöglichkeiten in der Halle und ein Asylbewerber hat sich versehentlich an beiden Stellen gemeldet.

Unter den 186 Personen sind zehn „Familienverbände“ aus Syrien (das heißt Familie, Ehepaar, Geschwister, Mutter mit Kindern, Vater mit Sohn), dazu zwei Familien aus Afghanistan und je eine aus Albanien und Nigeria. Es sind 20 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen einem und 17 Jahren in der Halle.

Die Nationalitäten verteilen sich wie folgt: Syrien (50 Personen), Pakistan (41 Personen), Afghanistan (33 Personen), Nigeria (32 Personen), Eritrea (10 Personen), Senegal (5 Personen), Albanien (4 Personen), Somalia (3 Personen), Mali (2 Personen), Rußland (2 Personen) sowie je eine Personen aus Algerien, Myanmar, Sierra Leone und Uganda.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.