Haag: Jede Menge los für die Polizei

Rentner bestohlen, Unfälle und ein Abfallkorb mit Kennzeichen-Spuren

image_pdfimage_print

BlaulichtHaag – Jede Menge los war in den vergangenen Tagen bei der Polizei in Haag. Bereits am Montag kam es in Höhe der Esso-Tankstelle zu einem Unfall, bei dem ein 19-Jähriger leicht verletzt wurde. Ein 25-Jähriger hatte mit seinem Wagen aus der Tankstelle in die Münchener Straße einbiegen wollen und übersah dabei den Wagen des Jugendlichen, der seinerseits zum tanken abbiegen wollte. Genau in der Einfahrt stießen die Autos zusammen. Die Polizei meldet zudem einen Diebstahl und weitere Unfälle …

Rechtmehring: Käfer überschlug sich

Ebenfalls zu einem Unfall kam es am Dienstagnachmittag auf der Kreisstraße bei Flecklhäusl. Dort war ein 20-jähriger Fahrer eines schön restaurierten VW Käfers von Wasserburg her kommend in Richtung Albaching unterwegs. In der Linkskurve bei Flecklhäusl geriet der Wagen auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab.

Nach dem Anprall an ein Verkehrszeichen und dem Umfahren eines Leitpfostens überschlug sich der rote Käfer dann im Bankett und kam in diesem in umgekehrter Richtung und mit stark verbeultem Dach zum Stehen.

Dank des angelegten Sicherheitsgurtes blieben die beiden Fahrzeuginsassen unverletzt, der Käfer allerdings wurde ziemlich in Mitleidenschaft gezogen. Der entstandene Sachschaden wird auf 4.000 € geschätzt.

Haag: Rentner bestohlen

Einem Rentner aus Gars wurde seine Geldbörse entwendet. Der Mann war im Edeka-Markt im Haager Einkaufszentrum gewesen und hatte seine Tasche, in der auch die Geldbörse war, an den Einkaufswagen gehängt.

Als er nach dem Zusammensuchen seiner Einkaufswaren schließlich zur Kasse kam, musste er feststellen, dass seine Geldbörse von einem unbekannten Täter aus seiner Einkaufstasche gestohlen worden war. In der Geldbörse hatten sich neben 40 € Bargeld auch noch diverse Fahrzeugpapiere und Zahlkarten befunden.

Abfallkorb angefahren und Kennzeichen-Spur hinterlassen

Gegen einen an einem Bushäuschen in der Hauptstraße angebrachten Abfallkorb fuhr ein zunächst noch unbekannter Fahrzeugführer und beschädigte den Abfallkorb nicht unerheblich (Schaden 200 €). Allerdings kümmerte er sich nicht um den verursachten Schaden, sondern fuhr einfach weiter.

Durch den Anstoß waren allerdings auf dem metallenen Abfallkorb teilweise Abdrucke der Kennzeichenbuchstaben entstanden, so dass als Unfallverursacherin relativ schnell eine 40-jährige Rechtmehringerin ermittelt werden konnte, gegen die nun ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet werden musste.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.