Gleich zwei Unfälle bei Ramsau …

Passat-Fahrer aus Haag reagierte schnell - Vier Jugendliche leicht verletzt

image_pdfimage_print

BlaulichtReichertsheim – Gleich zwei Unfälle werden aus der Nähe von Ramsau gemeldet: Der erste Verkehrsunfall war auf der B 12 zwischen dem Salzstadel und Ramsau. Ein 44-jähriger Haager war mit einem VW Passat in Richtung Mühldorf unterwegs. Als er eine Fahrzeugkolonne überholen wollte, setzte auch der Fahrer eines Mazda CX 5 aus der Kolonne heraus ebenfalls zum Überholen an, ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten. Der Fahrer des Mazda übersah laut Polizei dabei, dass sich der VW Passat fast auf gleicher Höhe mit seinem Wagen befand …

Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, lenkte der Fahrer des Passat seinen Pkw ganz nach links und berührte mit dem linken Außenspiegel einen Leitpfosten. Der Pfosten schlug auch noch gegen die linke hintere Türe des Passat, die dadurch ebenfalls beschädigt wurde.

Zu einer Berührung der Fahrzeuge kam es aber zum Glück nicht. Der Fahrer des Mazda CX 5, der von dem Unfallgeschehen wahrscheinlich weder optisch noch akustisch etwas wahrgenommen hatte, setzte seine Fahrt unvermindert in Richtung Mühldorf fort. Am Passat entstand ein Schaden von rund 1000 Euro.

Ein weiterer Verkehrsunfall ereignete sich an der Einmündung der Gemeindeverbindungsstraße von Lerchenberg in die Kreisstraße MÜ 50. Ein 20-jähriger Kirchseeoner fuhr mit seinem VW Golf von Lerchenberg in Richtung Ramsau. An der Einmündung in die Kreisstraße MÜ 50 wollte er nach links in Richtung B 12 abbiegen. Dabei übersah er bzw. unterschätzte er die Geschwindigkeit eines anderen VW Golf, der auf der Kreisstraße von Ramsau kommend in Richtung Lengmoos fuhr. Dieser VW Golf wurde von einer 18-jährigen Maitenbetherin gefahren.

Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß. Die Fahrer und Beifahrer beider Fahrzeuge wurden leicht verletzt, so die Polizei am Dienstag, in die Krankenhäuser Mühldorf und Wasserburg eingeliefert. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 15.000 Euro.

Da die Fahrbahn an der Unfallstelle durch ausgelaufenes Motoröl und Kühlflüssigmittel verschmutzt war, musste die Feuerwehr Ramsau mit 12 Mann zur Fahrbahnreinigung ausrücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.