Schon wieder brisanter Fund: Tellermine

Am Alzufer angespült - Sprengkommando im Einsatz

image_pdfimage_print

Wies – Ein Spaziergänger hat an der Alz zwischen Wies und Hölltal eine Tellermine aus dem zweiten Weltkrieg gefunden. Der Mann verständigte die Polizei in Trostberg von seinem Fund. Die Mine lag ohne Zünder im knöchelhohen Wasser am Alzufer. Vermutlich wurde sie dort durch das letzte Hochwasser angespült. Da von der Tellermine keine Gefahr mehr ausging, wurde sie von einem Spezialisten eines Sprengkommandos geborgen und fachmännisch entsorgt. Offensichtlich liegt in diesem Bereich noch mehr brisantes Material aus den letzten Kriegstagen. Im Juli fand ein Badegast an der Alz bei Altenmarkt eine Panzermine der selben Bauart.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.