Gleich zwei Fälle: Führerscheine weg

Erst erwischt die Polizei einen Schechener (40) und dann eine Frau mit 1,8 Promille

image_pdfimage_print

Innenminister Herrmann stellt neue Sicherheitsausstattung der Polizei und neue Absicherungseinrichtungen der Autobahnmeisterei vor Foto: 10nach8 / Grundmann 23.07.2008Heute am Sonntag teilte gegen 0.20 Uhr ein aufmerksamer Autofahrer der Polizei per Handy die auffällige Fahrweise eines schwarzen Mercedes auf der B15 mit. Dieser wurde daraufhin von einer Streife der Polizei im Ortsbereich Schechen gestoppt und einer Kontrolle unterzogen. Der Grund für die Fahrweise: Ein Atemalkoholtest bei dem 40-jährigen Schechener ergab einen Wert von 1,4 Promille. Gegen 3.50 Uhr heute dann zeigte sich die gute Zusammenarbeit mit der Rosenheimer Bundespolizei, so die Beamten weiter …

… diese hatte einen schwarzen BMW einer Kontrolle unterzogen und dabei bei der 28-jährigen Fahrerin aus Raubling Alkoholgeruch bemerkt. Die hinzugerufene Streife der Polizeiinspektion Rosenheim musste bei einem freiwilligen Atemalkoholtest einen Wert von umgerechnet etwa 1,8 Promille feststellen.
Beide Fahrzeuglenker mussten eine Blutentnahme über sich ergehen lassen, weiterhin wurden ihre Führerscheine sichergestellt. Sie müssen sich auf ein mehrmonatigen Fahrerlaubnisentzug sowie eine empfindliche Geldstrafe einstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.