Spannender Blick hinter die Kulissen

Beim Ferienprogramm der UBG Edling: Ausflug zur Berufsfeuerwehr München 

image_pdfimage_print

Bei bestem Reisewetter machten sich 15 interessierte Mädchen und Buben aus Edling dieser Tage mit dem Bus auf den Weg nach München. Ziel war die Feuerwache 4 der Berufsfeuerwehr München in Schwabing. Obwohl man echte Profis der Edlinger Jugendfeuerwehr unter sich hatte, konnten man von den Münchner Feuerwehrmännern noch viel Neues und Interessantes über Einsatzfahrzeuge und Ausstattung erfahren.

Gerade als die Edlinger Buben und Mädchen die Feuerwache betraten, wurden einige der Feuerwehrmänner zum Einsatz gerufen. Anders als bei der Feuerwehr in Edling gibt es bei der Berufsfeuerwehr keine Sirene oder Piepser. Die Ankündigung des Einsatzes erfolgt einfach über eine Durchsage, denn die Feuerwehrmänner sind ja während ihres Dienstes ohnehin auf der Wache. Innerhalb von 60 Sekunden müssen sie ausrücken – nachts sind auch 90 Sekunden noch in Ordnung.

Die Kinder konnten die Schutzkleidung anprobieren oder das Atemschutzgerät aufsetzen. Sie  nahmen alle im Hilfeleistungsfahrzeug Platz und bekamen das Equipment erklärt. So wissen sie jetzt, dass der B-Schlauch mit großer Spritze 800 Liter Wasser pro Minute verspritzen kann. Beeindruckend war auch die Geschwindigkeit, mit der die Drehleiter auf 30 Meter ausgefahren wird und wie sich das Drehleiterfahrzeug selbst stabilisiert.

Beim Zielspritzen konnten die Mädels und Jungs abschließend ihre Geschicklichkeit im Umgang mit der Wasserspritze unter Beweis stellen. Das machte großen Spaß.

Drei Stunden später rauchten die Köpfe und man trat den Heimweg an.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren