„Mit de Schwammerl schaut’s schlecht aus“

Pilzexperte: Wälder zu trocken - Noch Warten mit dem Suchen

image_pdfimage_print

PilzeLandkreis – Des mit de Schwammerl werd heuer a so a Sach: Der Start in die Pilzsaison wird sich in diesem Jahr auf Grund der Trockenheit verschieben, so die Mitteilung heute aus Pilz-Fachkreisen. Normalerweise können ab August zum Beispiel Boviste und Champignons gesucht werden. Da die Wälder so trocken seien, könnten viele Pilze nicht wachsen, sagte der Pilzsachverständiger Karl-Heinz Eberspächer.

Momentan sehe es recht schlecht aus. Die Pilze bräuchten halt viel Wasser, was seit Wochen fehle. Wenn es in den kommenden Tagen durchgehend regnen würde, dann sei es aber noch möglich, dass die Pilzsaison doch noch zeitlich wie immer starten könnte, so Eberspächer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.