„Wir haben zwei Interessenten“

Schon bald neues Leben im Unterauer-Haus an der Altstadtbrücke?

image_pdfimage_print

„Wir sind da ein bisschen vorsichtig geworden und machen keinen Schnellschuss. Wenn wir jetzt jemandem zusagen, muss es definitiv der Richtige sein“, sagte Peter Schwertberger, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Wasserburg, beim Jahrespressegspräch (wir berichteten). Thema dabei war auch das Unterauer-Haus an der Altstadtbrücke, das im Besitz der Sparkasse ist und das jetzt bereits längere Zeit leersteht. Schwertberger: „Wir sind guter Dinge, dass …

… in das Haus bald wieder Leben einziehen wird. Derzeit sind wir in der glücklichen Lage, dass wir sogar zwei Bewerber für den Gastronomie-Betrieb haben. Wir werden aber zunächst alles genau abwägen, bevor wir uns entscheiden.“

 

Lesen Sie auch:

Bewegte Zeiten, solide Bilanz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren