Tragisches Ausflugs-Ende in der Nacht

Drei Freunde aus dem Landkreis mit Mountain-Carts am Heuberg: 50-Jähriger stirbt

image_pdfimage_print

Tragisch endete in der heutigen Nacht ein Ausflug von drei Männern aus dem Landkreis am Heuberg. Am Abend hatten sich die drei Freunde – 49, 50 und 59 Jahre alt – zu einer bewirtschafteten Alm im Heuberggebiet aufgemacht. Sie führten sogenannte Mountain-Carts mit sich. Nach dem Hüttenaufenthalt fuhren sie heute kurz nach Mitternacht mit den Carts zu Tal. Erst im Tal angekommen, bemerkten die beiden Vorrausfahrenden, dass der 50-Jährige fehlte …

Daraufhin begaben sie sich wieder nach oben, um ihn zu suchen – und machten die schreckliche Entdeckung, wie das Polizeipräsidium am Morgen meldet: Ihr Freund lag leblos in einer Böschung, das Cart zum Teil auf ihm liegend. Sofort eingeleitete Rettungsmaßnahmen kamen für den 50-Jährigen zu spät. Er verstarb noch an der Unfallstelle.

Nach den ersten Feststellungen der Polizei, die von einem Sachverständigen an der Unfallstelle unterstützt wurde, war der Mann mit seinem Cart in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt.

Die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen, an der auch die Bergwacht Brannenburg mit sieben Kräften beteiligt war, war durch stark einsetzenden Schneefall erschwert.