Seit einem Jahr der Bürgermeister!

Josef Niedermeier „übernahm" in Pfaffing: Wenige Wochen nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie - Ein Rückblick

Genau heute vor einem Jahr ging sie los – die kommunalpolitische Zeit für so manch neuen Bürgermeister auch im Altlandkreis. Auch Pfaffings Neuer” – Josef Niedermeier jun. (Foto) – übernahm. Genau zwölf Jahre nach seinem Vater und Pfaffinger Ehrenbürger wurde der zu diesem Zeitpunkt 50-Jährige in das Amt des Rathauschefs mit stolzen 68,3 Prozent gewählt. Und heute vor einem Jahr war sein erster Tag im Pfaffinger Rathaus. Wenige Wochen nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie, mitten im ausgerufenen Katastrophenfall für ganz Bayern. Josef Niedermeier blickt zurück. Mit diesen Worten an die Bürger der Gemeinde Pfaffing …

Zum 1. Mai bin ich nun genau ein Jahr im Amt.

Mit großer Dankbarkeit und Freude blicke ich auf ein arbeitsreiches und erfüllendes Jahr zurück.

Insbesondere hat mich die Offenheit der Bürgerinnen und Bürger beeindruckt. Die Bereitwilligkeit, in den Dialog zu treten, empfinde ich als überwältigend. Dank der vielen Gespräche hat sich mein Blick auf Pfaffing weiter geschärft.

Die Amtszeit begann nur gut sechs Wochen nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie. Eine ganz besondere Herausforderung. Dennoch freue ich mich auf jeden Tag.

Es gibt genügend zu tun. So sollen neue Bauplätze in Pfaffing mit dem geplanten Baugebiet West V entstehen. Die wirtschaftliche Entwicklung in Pfaffing unterstützen kleine und logistisch günstig gelegene Gewerbegebiete – in Pfaffing Nord 3 und Forsting Nord. Eine Fülle an Bauleitplanungen wie selten zuvor.

Hier danke ich vor allem meinen Mitarbeitern im Rathaus sowie dem Bauhof und dem Gemeinderat, die mich immer unterstützen und zum Wohl der Gemeinde arbeiten. Da macht das Arbeiten richtig Freude.

Auch wenn ich schnell gemerkt habe, dass eine Behörde oder der öffentliche Dienst anders funktioniert als die freie Wirtschaft, bin ich sehr zufrieden, wie unsere Verwaltung arbeitet und agiert.

Die über den Gemeinderat initiierten, neuen Arbeitskreise starten mit deren Themen. Bitte informieren Sie sich als Bürger über die Aufgabenfelder und unterstützen Sie diese Arbeitskreise. Die Arbeitskreise stellen eine der besten Möglichkeiten der Bürgerbeteiligungen dar.

Wo auch immer möglich bitte ich Sie, auch den Impfangeboten nachzugehen!

In diesem Sinne freue ich mich schon auf die kommende Zeit, in der geselliges Beisammensein und Veranstaltungen wieder möglich sein werden.

Bis dahin bleiben oder werden Sie gesund,

herzlichst

Ihr Josef Niedermeier

 

Foto: Gemeinde Pfaffing

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren