Schwerer Unfall im Nachbarlandkreis

Beim Maibaumaufstellen: Traktor-Gespann kippte um - 21 Verletzte in Egmating

image_pdfimage_print

Beim traditionellen Aufstellen des Maibaums kippte gestern in Egmating im Nachbar-Landkreis Ebersberg ein Bulldog-Gespann um. Bei dem Unfall es gab zwei Schwer- und 19 Leichtverletzte, meldet das Polizeipräsidium Oberbayern-Nord. Nach bisherigen Feststellungen der Polizei Ebersberg, die für die Unfallaufnahme zuständig ist, war das Bulldog-Gespann mit zwei Anhängern im Rahmen einer „Maibaumtour“ unterwegs und stürzte um.

Auf den beiden landwirtschaftlichen Anhängern, die mit Biergarnituren ausgestattet waren, befanden sich rund zwei Dutzend Personen, so die Polizei.

Das Unglück passierte auf einem steilen Teilstück im Ortsbereich von Egmating. Soweit bislang zu ermitteln war, wurden die beiden Anhänger nicht ausreichend abgebremst, holten das Zugfahrzeug ein, verkeilten sich und stürzten um. Die Mitfahrer stürzten auf die Fahrbahn.

Nach jetzigen Erkenntnissen wurden zwei Personen durch Kopfverletzungen schwer verletzt. 19 weitere Mitfahrer erlitten leichtere Verletzungen, hauptsächlich Platzwunden und Schürfwunden. Die genauen Umstände bedürfen weitere Abklärung. Die Verletzten wurden durch ein Großaufgebot des BRK vor Ort versorgt oder durch drei bereitgestellte Rettungshubschrauber in Kliniken gebracht.

Der 16-jährige Fahrer des Traktors erlitt einen Schock, blieb aber körperlich unverletzt. Ersten Meldungen nach, war er nicht alkoholisiert.

 

Fotos: Georg Barth

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren