„Ride safe“: Saisonstart auf zwei Rädern

Rosenheimer Polizei gibt wertvolle Tipps für Mensch und Maschine - Motorradkorso

image_pdfimage_print

Jahr für Jahr können es die begeisterten Motorradfahrer nicht erwarten, ihre Maschinen zum Saisonstart aus den Garagen zu holen, um bei den ersten Sonnenstrahlen die ersten Touren zu genießen. Damit der Traum von der Freiheit auf zwei Rädern nicht in einem Albtraum endet, lädt das Polizeipräsidium Oberbayern Süd die Motorradfahrer am Samstag, 5. Mai, von 10 bis 17 Uhr zu einer umfassenden Präventionsveranstaltung mit ökumenischem Gottesdienst auf die Loretowiese in Rosenheim ein.

An diesem Tag dreht sich unter dem Motto „ride safe“ alles um das Thema Motorradsicherheit im Straßenverkehr. Polizeioberrat Martin Irrgang, Leiter für verkehrspolizeiliche Aufgaben im Polizeipräsidium Oberbayern Süd, und seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist es deshalb ein besonderes Anliegen, den interessierten Bikern zum Start in die Motorradsaison wertvolle Tipps mit auf den Weg zu geben.

Diese sind natürlich auch für Autofahrer interessant, da für einen nicht unbedeutenden Anteil der Motorradunfälle auch andere Verkehrsteilnehmer die Unfallursache setzen. Die Polizei möchte dazu beitragen, dass alle Verkehrsteilnehmer, vom Motorradfahrer bis zum Fußgänger, wieder gesund und sicher zu Hause ankommen. Durch ein kostenloses Fahrsicherheitstraining, artistische Kunststücke der Motorradstaffel des Polizeipräsidiums München und einen Motorradkorso mit Polizeibegleitung über das Sudelfeld wird das breit gefächerte Rahmenprogramm abgerundet.

 

Die Zahl der Motorradunfälle auf den Straßen des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd ist 2017 im Vergleich zum Vorjahr mit 927 leicht gesunken (2016: 953). 16 Motorradfahrer kamen dabei ums Leben (2016: 15). 927 Motorradfahrer wurden bei den Unfällen verletzt (2016: 953). Dass Aufklärung und Informationen notwendig sind, belegen die aktuellen Zahlen. Bei schönstem Frühlingswetter waren im April sehr viele Biker auf den Ausflugsstrecken in der Region unterwegs. Dabei kam es auch zu mehreren schweren Unfällen, fünf davon mit tödlichem Ausgang. Aus gutem Grund ist deshalb das Thema „Motorradsicherheit“ in diesem Jahr bayernweit der Schwerpunkt im Rahmen der polizeilichen Verkehrssicherheitsarbeit.

 

Während des Motorradkorsos kommt es auf der Fahrstrecke über das Sudelfeld temporär zu Behinderungen für den Straßenverkehr. Fahrstrecke: 13.20 Uhr Abfahrt Loretowiese – 13.30 Uhr Weko-Kreuzung – 13.45 Uhr Mautstelle Brannenburg –  14.00 Uhr Sudelfeldsattel – 14.15 Uhr Abzweigung Aurach – 14.30 Uhr Abzweigung Hundham – 14.40 Uhr Kreisel Torfwerk Bad Feilnbach – 14.50 Weko-Kreuzung – 15.00 Uhr Ankunft Loretowiese.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren