Pkw stürzt zehn Meter tief

Unfall in Altensee bei Soyen: 77-Jähriger schwerst verletzt

image_pdfimage_print

Totalsperre der B15 bei Soyen am Mai-Feiertag: Bei Altensee hat sich gegen 15.15 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Aus bislang unbekannter Ursache ist ein Pkw nahe der Bahnlinie Soyen-Wasserburg zehn Meter tief eine Böschung hinabgestürzt. Die Rettungskräfte der Feuerwehren Soyen sowie Attel-Reitmehring, das BRK, Notarzt und Polizei waren im Einsatz. Der Fahrzeuglenker aus dem Landkreis Rosenheim wurde so schwer verletzt, dass … 

… ein Rettungshubschrauber angefordert werden musste. Die Rettung des Verletzten dauerte wegen des schwierigen Geländes außergewöhnlich lange. 

Kreisbrandinspektor Georg Wimmer sowie Kreisbrandmeister Stephan Hangl waren vor Ort und leiteten den Einsatz.

UPDATE: Der Polizeibericht

Aus bislang unbekannten Gründen kam ein 77-jähriger Mann aus dem Landkreis Rosenheim mit seinem Pkw Ford alleinbeteiligt über die Leitplanke hinweg nach rechts von der Fahrbahn ab und schleuderte mit dem Pkw in ein angrenzendes Waldstück.

Das Auto kollidierte mit einigen Bäumen und kam letztendlich am Fuß der Böschung zum Stehen.

Dabei zog sich der Fahrer, der alleine in seinem Auto saß, schwerste Verletzungen zu. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum gebracht.

Die B15 war für zirka zwei Stunden total gesperrt. Die Feuerwehr leitete den Verkehr um.

Fotos: WS

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.