Neu beim Fit&Fun: Kleingruppen-Training

Jetzt anmelden und 14 Tage gratis testen - Auch für Nichtmitglieder

image_pdfimage_print

PR- TRX-Training heißt das neue Angebot beim Sportpark Fit&Fun: Es ist derzeit einer der heißesten Fitness-Trends überhaupt. Ob zum Muskelaufbau, als reines Krafttraining oder für die perfekte Strandfigur im Sommer- das TRX trainiert die gesamte Muskulatur und sorgt so für einen straffen Body. 

Das TRX-Training gibt’s ab sofort wöchentlich jeden Montag, von 19 bis 19.45 Uhr. Aufgrund der großen Nachfrage wird ab Dienstag, 14. Mai, gleich ein zweiter Kurs, von 18 bis 18.45 Uhr, ins Programm mit aufgenommen.

Mitglieder, aber auch Nichtmitglieder haben ab sofort die Möglichkeit, sich für einen der beiden Kurse anzumelden und können diesen dann vorab 14 Tage kostenlos ausprobieren.

 

Wie funktioniert das Schlingentraining in der Kleingruppe?

Die Trainerin Sonja Herzog (Sportökonom) ist kein, wie in unseren klassischen Gruppenkursen, ein „Vorturner“, sondern in erster Linie ein Coach. Ihre Aufgabe ist es nicht nur zu korrigieren, sondern nach Bedarf auch Übungen abzuwandeln und zu motivieren oder auch zu bremsen wenn es die Situation erfordert.

Beim TRX-Workout werden entweder Hände oder Füße in die vorgesehenen Schlaufen der Bänder gehängt. Aus dieser Position werden dann beliebige Übungen ausgeführt – seien es klassische Kniebeugen, Liegestütz oder verschiedene Bauchübungen.

Das Besondere: Durch die Schwebeposition muss der Körper während des gesamten Trainings unter Spannung gehalten werden, schließlich gilt es trotz der beweglichen Schlingen das eigene Körpergewicht zu halten und stabil im Rumpf zu bleiben. Dadurch wird neben den großen Muskelketten besonders die Tiefenmuskulatur im Körper angeregt.

Damit Trainerin Sonja alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch stets gut im Blick hat, werden pro Kurs maximal acht Teilnehmerplätze vergeben (Anmeldung erforderlich).

 

Was versteht man unter dem neuen „Kleingruppen-Training“ im Fit & Fun?

Sicherlich ist es für viele Teilnehmer motivierender, wenn der Trainer auch selber mitmacht. Bei Kursen wie zum Beispiel Step, Spinning oder Zumba ist da ja auch sinnvoll.

Die neuen Kleingruppen-Kursen wie TRX, FASZIEN und MUSKELAUFBAU sind alles technisch anspruchsvolle Formate, bei denen dies eben nicht von Vorteil ist.

Nicht jeder braucht jetzt gleich einen Personal-Trainer! Jedoch ist es mal wichtig drüber nachzudenken, um zu reflektieren. Ist das was ich aktuell mache gut für mich und bringt es mich weiter, oder mache ich es vielleicht nur weil es viele andere auch machen. Neben dem Was (welche Übung, Art des Trainings) ist vor allem das Wie (Ausführung, Umfang und Intensität) entscheidend.

Gerade als Anfänger kann es zu Beginn sehr helfen, ein paar gesonderte Trainingseinheiten mit einem der Fit&Fun-Personal-Trainer oder in der Kleingruppen zu absolvieren. Ein guter Trainer holt dich da ab wo du gerade stehst und passt die Übungen und die Intensität stetig an.

Im Kleingruppentraining ist jede Einheit immer ein Stück anders als die vorherige ist. Durch die Variation erfährt der Körper aber auch das Gehirn immer wieder neue Reize.
Dies bringt das Fitnesslevel auf die nächste Stufe und verhindert gleichzeitig, die so häufig auftretende Stagnation (Stillstand der Leistung).

 

+          Der Trainer geht, im Vergleich zu einem klassischen Kurs, viel individueller auf jeden Teilnehmer ein.

+          Der Trainer seht nicht vor der Gruppe, sondern geht von Teilnehmer zu Teilnehmer um die Übungen zu korrigieren und die TN zu motivieren.

 

Eine Anmeldung zu den Kursen ist erforderlich. Anmeldung und weitere Informationen unter 08071/92650.

Kleingruppen Wasserburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren