Kobl schlägt sich ausgezeichnet

Vier Wasserburger beim Jugendturnier in der Marktgemeinde Postbauer-Heng

image_pdfimage_print

Das 24. Offene Jugendturnier in der Marktgemeinde Postbauer-Heng war als „besonderes Schach-Event” angekündigt. Vier Jugendliche vom SK Wasserburg fuhren in die Oberpfalz und überprüften diese Ankündigung. Die insgesamt 181 Teilnehmer wurden in acht Altersgruppen eingeteilt. Sie trugen sieben Runden Schnellschach aus. Dabei stehen jedem Spieler pro Partie nur zwanzig Minuten Bedenkzeit zur Verfügung. Das enge Zeitkorsett kostete den Gästen vom Inn manchen Punkt.

Der Wasserburger Spitzenspieler Rudolf Kobl (Foto) traf in der Juniorenklasse unter 25 Jahren auf harte Konkurrenz, darunter Matthias Muth (SC Gelnhausen), der bereits dreimal in Folge das Jugendturnier in Postbauer-Heng gewonnen hatte, und den Bundesligaspieler Tino Kornitzky (FC Bayern München). Kobl schlug sich ausgezeichnet, errang gegen Matthias Muth positionelle Vorteile, war aber dessen Routine nicht gewachsen. Am Tagesende lag Kobl punktgleich mit Florian Ries (SK Dinkelsbühl) auf dem dritten Platz. Die Wertung entschied hauchdünn gegen ihn. Doch auch der vierte Platz ist hervorragend und gibt Auftrieb für die kommende Teilnahme an der oberbayerischen Meisterschaft in Rosenheim. Matthias Muth gewann zum vierten Mal in Folge das Turnier.

Während dieser Pokal den Wasserburgern entglitt holte Selina Racky in der U14 mit vier Siegen den 8. Platz und damit den Sonderpokal für das beste Mädchen ihrer Altersklasse.

Die Pokalgewinner und die Platzierungen der Wasserburger:

U25, 21 Teilnehmer

1. Matthias Muth, SC Gelnhausen, 6,5 Punkte

2. Joseph Horni, SG Fürth, 6

3. Florian Ries, SK Dinkelsbühl, 5 (27,5 Wertung)

4. Rudolf Kobl, SK Wasserburg, 5 (26,5)

 

U16, 20 Teilnehmer

1. Lorenz Hofmann, SV Lauf, 6

2. Jon Englert, TV Großostheim, 5,5 (27,5)

3. Maximilian Lohr, FC Ergolding, 5,5 (26,5)

18. Fabian Meyer, SK Wasserburg, 2

 

U14, 25 Teilnehmer

1. Said Habieb Haschemi, SG Fürth, 5,5 (28)

2. Marc Hermann, SG Fürth, 5,5 (25)

3. Nick Merdian, SC Postbauer-heng, 5

8. Selina Racky, SK Wasserburg, 4

 

U12, 43 Teilnehmer

1. Naum Aumüller, SK Kelheim, 6,5

2. Jaokov Klonov, SK München Südost, 5,5

3. Levin Isbilir, SC Erlangen, 5

 

U10, 42 Teilnehmer

1. Narek Gewondow, SG Fürth, 6

2. Leo Jahnke Navarro, MTV Ingolstadt, 5,5 (29,5)

3. Christian Zimmer, SC Heideck-Hipoltstein, 5,5 (28)

13. Benedikt Racky, SK Wasserburg, 4

 

U8, 30 Teilnehmer

1. Daniel Hepp, SC Wolfratshausen, 7

2. David Beklaryan, SC Eggerbachtal, 6

3. Thomas Trumheller, SC Noris-Tarrasch Nürnberg, 5

Das Turnier mit 181 Teilnehmer wurde von den zahlreichen Helfern des SC Postbauer-Heng mustergültig und immer im Zeitplan durchgeführt. Neben Pokalen und Urkunden gab es zahlreiche, teils wertvolle Sachpreise. Dies, die geräumige Spielhalle, die sportliche Herausforderung und die ausgezeichnete kulinarische Versorgung ließen die Wasserburger bestätigen: es war ein besonderer Schach-Event. HH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren