Keine Mini-Spielstadt 2020!

Und auch keine Reiterfreizeit für Mädchen an Pfingsten - Kreisjugendring plant nun andere Ferien-Hits

image_pdfimage_print

Eine gute und eine schlechte Nachricht des Kreisjugendrings am heutigen Freitag-Nachmittag: Zuerst die schlechte – die beliebte Spielstadt Mini Rosenheim im Sommer und auch die beliebte Reiterfreizeit für Mädchen an Pfingsten (wir berichteten jeweils) werden für 2020 abgesagt! Die gute Nachricht: Der Kreisjugendring Rosenheim plant dafür heuer neue, alternative Ferienbetreuungs-Angebote für den Sommer 2020 in möglichst in vielen, unterschiedlichen Kommunen …

Das beliebte Angebot für die Mädchen, die Reiterfreizeit „Pfingsten im Sattel“ in den Pfingstferien, musste abgesagt werden. Ob nun in den Herbstferien eine abgespeckte Variante der Maßnahme durchführbar wäre, ist noch nicht klar.

Klar aber ist, dass der Anmeldetag für die 34. Spielstadt Mini Rosenheim am kommenden Montag, 18. Mai, nun doch ersatzlos entfällt, da die gesamte Spielstadt auf dem Jugendzeltplatz Kohlstatt abgesagt wurde.

Mit anderen Trägern der Jugendhilfe gibt es zur Zeit gemeinsame Überlegungen, für Stadt und Landkreis Rosenheim unterschiedliche, verlässliche Ferienbetreuungsangebote möglichst in vielen unterschiedlichen Kommunen anzubieten.
Für Jugendgruppen aus Vereinen und Verbänden werden aktuell verschiedene Online-Angebote wie ein Online-Escaperoom, eine virtuelle Weltreise und Ähnliches erstellt.

Aktuelle Informationen und Veranstaltungstermine werden zeitnah auf der Kreisjugendring-Homepage unter www.kjr-rosenheim.de veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren