Ihn gehen, den europäischen Weg!

Prof. Dr. Angelika Niebler war beim Wasserburger Wirtschaftsgespräch zu Gast

image_pdfimage_print

Es war der CSU Wasserburg mit ihrem Vorsitzenden Wolfgang Schmid an der Spitze eine besondere Freude, sie in der Stadt begrüßen zu können: Prof. Dr. Angelika Niebler (Foto), langjähriges Mitglied des Europäischen Parlaments und auf Listenplatz 2, kam zum zweiten Wasserburger Wirtschaftsgespräch! Mit rund 40 geladenen Gästen war sie auch bei der anschließenden Betriebsbesichtigung der Privatmolkerei Bauer in Wasserburg gerne mit dabei. Geschäftsführer und zudem Vorsitzender der Stadtratsfraktion CSU/Wasserburger Block – Markus Bauer (Foto) – führte höchstpersönlich durch das Familien-Unternehmen.

Fotos: Renate Drax

Der zuversichtliche Blick der CSU in Richtung Europa-Wahl (von links): Heike Maas, Sebastian Friesinger, Prof. Dr. Angelika Niebler, Isabella Ritter, Markus Bauer und Woilfgang Schmid.

Mit 20 Jahren Erfahrung in Brüssel und Straßburg  – und dabei stets mit vielen wirtschaftsrelevanten Belangen befasst – ist Prof. Dr. Niebler die genau richtige Ansprechpartnerin gewesen, den Wasserburger Unternehmern zu deren aktuellen Herausforderungen kompetent Rede und Antwort zu stehen. Vor allem die Digitalisierung treibt die Menschen in der heimischen Geschäftswelt um.

Aber auch die BREXIT-Situation und der Außenhandel ganz grundsätzlich, die europäischen Verkehrswege und noch vieles mehr waren Themen der Diskussion, die von der langjährige Europareferentin und neuen, stellvertretenden CSU-Vorsitzenden Wasserburgs, Heike Maas, moderiert wurde.

Vor der Betriebsbesichtigung in der Privatmolkerei Bauer in Wasserburg …

„Die EU ist nicht und wird auch nie perfekt sein, aber sie ist das Beste, was ich mir vorstellen kann”, hatte der lettische Ministerpräsident Krišjānis Kariņš in seiner Rede zur Zukunft Europas im Plenum des EU-Parlaments dieser Tage gesagt. Und Angelika Niebler ergänzte in Wasserburg eindringlich: „Wir brauchen ein starkes Europa, um uns in der Welt zu behaupten. Es lohnt sich, für unsere europäischen Werte – Frieden, Freiheit, Demokratie und Rechtstaatlichkeit – einzutreten und die EU da zu reformieren, wo sie nicht perfekt ist.”

Sichere Außengrenzen, Kampf gegen den Terrorismus, eine saubere Umwelt, offene Märkte, fairer Wettbewerb und der Erhalt von Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit – und die Subsidiarität ernst nehmen und sich in der EU nur mit den Themen befassen, die man nur in der EU gemeinsam lösen kann. Die Menschen wünschen sich ein Europa, das schützt und nützt! Der so lange schon leidenschaftliche Einsatz Nieblers für Europa – er war spürbar in Wasserburg!

Die nächsten Wochen stehen ganz im Zeichen des Wahlkampfs. Bei den Europawahlen am 26. Mai bestehe die Gefahr, dass europafeindliche Parteien mehr Einfluss bekommen werden. Deshalb Nieblers eindringlicher Appell: „Gehen Sie am 26. Mai zur Europawahl. Jede Stimme zählt.”

Die Landesliste der CSU zur Europa-Wahl – die ersten zehn Kandidaten der Liste:

1. Manfred Weber, MdEP

2. Prof. Dr. Angelika Niebler, MdEP

3. Markus Ferber, MdEP

4. Monika Hohlmeier, MdEP

5. Christian Doleschal

6. Marlene Mortler, MdB

7. Dr. h. c. Bernd Posselt

8. Christian Staat

9. Karin Passow

10. Isabella Ritter

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren