Gottesdienste? Wasserburg winkt ab …

Messen weder in St. Jakob, noch in St. Konrad - Sicherheit könne nicht gewährleistet werden

image_pdfimage_print

Ab heute dürfen sich die Kirchen wieder füllen – unter vorgegebenen Hygiene-Regeln (wir berichteten mehrfach). Doch die Stadtpfarrämter von Wasserburg – St. Jakob und St. Konrad – winken ab. Am heutigen Montagmittag schreibt Wasserburgs Stadtpfarrer Dr. Paul Schinagl zur Gottesdienstordnung für die nächsten Wochen („voraussichtlich bis Pfingsten”) das …

In unseren beiden Pfarreien St. Jakob und St. Konrad können weiterhin leider keine öffentlichen Gottesdienste stattfinden.

Die für einen so genannten „Corona-Gottesdienst“ vorgeschriebenen Hygieneauflagen und –Maßnahmen zum Infektionsschutz können vor Ort kaum durchgeführt und eine Sicherheit nicht gewährleistet werden.

Zu dem gehören die in unseren Pfarreien tätigen Priester zu den Risikogruppen, übrigens auch fast alle Mesner.

Beerdigungen im kleinen Kreis (zehn bis15 Personen) werden weiterhin durchgeführt.

Wir bitten um Verständnis und verweisen auf die Fernsehgottesdienste am Sonntag

ZDF: 9.30 Uhr

BR: 10.15 Uhr

sowie im Internet unter www.erzbistum-muenchen.de/stream täglich von Montag bis Samstag um 17.30 Uhr und am Sonntag um 10 Uhr.

Unsere Pfarrkirchen sind selbstverständlich für das private Gebet geöffnet.

Falls sich die Gesamtlage ändert, kann an neue Maßnahmen gedacht werden.

Gottes Segen und passen Sie gut auf sich auf!

Dr. Paul Schinagl

Stadtpfarrer Wasserburg