Geschafft: Examen bestanden!

RoMed-Kliniken: OTAs und erstmals auch ATAs startklar für anspruchsvollen Beruf

image_pdfimage_print

Geschafft! Die glücklichen Absolventen der RoMed-Kliniken im Landkreis feierten gemeinsam mit dem Schul- und Klinikteam ihre bestandenen Examen: Nach drei Jahren praktischer und theoretischer Ausbildung durften insgesamt 20 Absolventen zum Operationstechnischen Assistenten (OTA) sowie auch erstmalig zum Anästhesietechnischen Assistenten (ATA) mit Stolz und Freude ihre wohlverdienten Zeugnisse entgegennehmen. Ebenso erfolgreich legten drei Fachpflegekräfte für den Operationsdienst nach zweijähriger berufsbegleitender Weiterbildung ihre Prüfungen am Akademischen Institut für Gesundheits- und Sozialberufe der RoMed Kliniken ab.

Gemeinsam mit Familienangehörigen, Freunden, Pflegedienst- und OP-Leitungen, Praxisanleitern wie auch Kolleginnen und Kollegen des Aus- und Weiterbildungsverbundes feierten sie bei der festlichen Schulabschlussveranstaltung im Bildungs- und Pfarrzentrum St. Nikolaus Rosenheim die bestandenen Examen.

ATA- und OTA-Schulleiterin Petra Leschner, der stellvertretende Pflegedirektor Hans Albert und Irmgard Weise, Fachleiterin der Weiterbildung, wünschten den Absolventen auf ihrem weiteren Weg für ihre verantwortungsvolle Arbeit alles Gute, Gesundheit, persönliches Wohlergehen sowie Zufriedenheit und Erfüllung im Beruf.

Neben den Ausbildungsplätzen zum Operationstechnischen Assistenten (OTA) und zum Anästhesietechnischen Assistenten (ATA) bieten die RoMed Kliniken diverse Azubi-Stellen im Bereich der Pflege und Verwaltung sowie zum Medizinisch-technischen Radiologie Assistenten (MTRA) an.

Der nächste Ausbildungslehrgang in der Gesundheits-und Krankenpflege startet am 1. Oktober 2019.

Mehr Infos unter www.romed-kliniken.de

 

Foto: RoMed Klinik

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren