Erst mal Schluss mit Taxifahren

Bei erlaubten 60 km/h wird ein 28-Jähriger mit 133 km/h von der Polizei-Messstelle „geblitzt"

image_pdfimage_print

Bei einer Kontrolle im Landkreis raste gestern Mittag im wahrsten Sinne des Wortes ein Taxi an der Polizei-Messstelle vorbei. 60 km/h waren erlaubt – mit 133 km/h wurde der 28-jährige Taxifahrer mit seinem Pkw ohne Fahrgast „geblitzt”. Den jungen Mann erwartet nun ein saftiges Bußgeld, Punkte in Flensburg und ein mehrmonatiges Fahrverbot.

Gegen 13:00 Uhr wurde ein 44-jähriger Aschauer mit ebenfalls deutlich überhöhter Geschwindigkeit gemessen. Dabei fuhr er mit seinem Mercedes Lieferwagen nahezu 90 km/h. Den 44-Jährigen erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 80 Euro, 1 Punkt in Flensburg und ein 1-monatiges Fahrverbot.

Schließlich fuhr ein 31-jähriger aus Bad Tölz gegen 13:15 Uhr in die Laserkontrolle. Der junge Mann fuhr mit seinem Mercedes Sprinter mit 84 km/h. Vor. Den 31-Jährigen erwartet ein Bußgeld in Höhe von 70 Euro und 1 Punkt in Flensburg.

Die Rosenheimer Polizei wird die Kontrollmaßnahmen auf dem Verkehrssektor in nächster Zeit weiter intensivieren und konsequent gegen „Verkehrssünder“ vorgehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren