Ein Faustschlag ins Gesicht

Bei „Wirtshausroas“ in Rosenheim: 26-Jähriger wird schwer am Auge verletzt

image_pdfimage_print

Schwer am Auge verletzt – das wurde ein 26-Jähriger aus dem Landkreis am vergangenen Mai-Feiertag in Rosenheim bei der sogenannten „Wirtshausroas“, wie die Polizei erst am heutigen Montag meldet. Es bestehe die Gefahr einer dauernden Beeinträchtigung des Sehvermögens auf einem Auge. Weitere medizinische Behandlungen seien nun erforderlich, um abschließend den Gesundheitszustand und mögliche Folgeerscheinungen bewerten zu können. Die Polizei sucht jetzt dringend Zeugen des Vorfalls …

Der Geschädigte erschien nachträglich zur Anzeigenerstattung und gab an, während der „Wirtshausroas“ in Rosenheim ein Lokal besucht zu haben. Da ihm das Lokal zu voll gewesen sei, habe er es wieder verlassen und sei dabei mit einem unbekannten Mann in Streit geraten. Der junge Mann vermutet im Nachhinein, dass er möglicherweise den späteren Täter versehentlich angerempelt hatte und sich deshalb ein Streit entwickelte.

Im Verlauf des Streits soll der unbekannte Täter dem jungen Mann dann mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Der Täter soll auch eine Bierflasche in der Hand gehalten haben. Ob auch mit der Bierflasche zugeschlagen wurde, ist derzeit nicht bekannt und kann vom Geschädigten nicht genau gesagt werden.

Vom Täter liegt nur eine vage Beschreibung vor. Es handelt sich um einen Mann, etwa 175 bis 180 cm groß, mit dunklen Haaren.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Rosenheim unter der Telefonnummer 08031/200-2200 in Verbindung  zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren