„Der verschmähte Liebhaber“ am Stoa

Die Spitzbuam vorm Königlich-Bayerischen Amtsgericht zeigen Freilicht-Theater

image_pdfimage_print

Die „Bairische Komödie Wasserburg“ spielt vor Beginn der Fußball-WM und vor der damit verbundenen Theaterpause eine freche und unterhaltsame Komödie für die ganze Familie: „Der verschmähte Liebhaber oder Die Schlacht von Kraglfing“ heißt das neue bayerische Volkstheaterstück aus der Feder von Jörg Herwegh, mit dem das Wasserburger Theater nach vier Jahren Pause endlich wieder im einmaligen Amphi-Theater am Stoa bei Edling gastiert. Premiere ist am 1. Juni. Fünf weitere Vorstellungen folgen.

Zum Inhalt: Eine feine Dame auf Besuch im oberbayerischen Kraglfing hat ausgiebig beim Josefitanz, dem gesellschaftlichen Vergnügen des Ortes, das Tanzbein geschwungen, bis ein merkwürdiger Sturz mit erlittenem Knöchelbuch ihr Vergnügen abrupt beendete. Was geschah im Kraglfinger Postsaal genau? Hat der von der Dame verschmähte Münchener Realitätenbesitzer ihr mit seinem Gehstock tatsächlich das Bein gestellt? Was hat der Kraglfinger Bürgermeister mit großen politischen Ambitionen mit der Sache zu tun?

Der neue Amtsrichter muss bei diesem angeblichen Bagatellfall gerissen und strategisch vorgehen. Warum das Geschehen in der Schlacht von Kraglfing, einer Rauferei im Sitzungssaal endet, soll hier nicht verraten werden.

Ungewöhnlich in dem pointierten Geschehen voller Slapstick und Sprachwitz ist die Rahmenhandlung. Sie beginnt im Heute, als Kinder auf dem Dachboden ein altes Fotoalbum aus dem Jahre 1912 finden und die Erzählungen des Großvaters die Zeit in Oberbayern unter dem Prinzregenten Luitpold wieder aufleben lassen.

Der „Amtsgerichts-Biergarten“ bietet bayerische Schmankerl jeweils eineinhalb Stunden vor Veranstaltungsbeginn an.

Im Amphitheater sind zirka 120 Stühle aufgestellt. Inhaber vorverkaufter oder reservierter Karten haben Vorrang.

Veranstaltungs-Hotline: 0174/97 96 191

Es spielen Andreas Faltermeier, Gerd Niedermayer, Steps Lossin, Brigitte Schwab, Simon Mühlbacher, Kirsten Lossin, Constanze Baruschke, Richard Röckl, Katrin Bürstlinger, Theresa König, Fritzi Binsteiner, Chris Blunser, Jorgo Grebenikow, Felix Holzapfel und Jörg Herwegh.

Vorstellungen:

Freitag, 1./ Samstag, 2. / Sonntag, 3. Juni sowie Freitag, 8. / Samstag, 9. / Sonntag, 10. Juni. Freitags und samstags jeweils um 20 Uhr, sonntags bereits um 18 Uhr Beginn.

Karten im Vorverkauf gibt es in der Buchhandlung Fabula, Ledererzeile 23, oder direkt im Theaterbüro unter info@herwegh.info oder 0174/97 96 191.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.