Bitte weiter warten!

Das heißt es für die weiterführenden Schulen - Die 100 bleibt der Grenzwert - Für die Grundschule ist es jetzt die 165

An den weiterführenden Schulen in ganz Bayern bleibt es nun auf jeden Fall bis zu den Pfingstferien – also noch zweieinhalb Wochen lang – beim bisherigen Grenzwert von 100 fürs Homeschooling. Das gab Ministerpräsident Markus Söder heute nach der Kabinettssitzung bekannt.

Die Begründung: Die Zehn- bis 19-Jährigen seien aktuell in Bayern mit am meisten von einer Corona-Infektion betroffen.

Der Landkreis müsste die ganze Woche stabil nun unter der 100 bleiben, dass es dann ab Montag Wechselunterricht auch hier für alle geben könnte …

Ausnahmen gelten weiterhin für die Abschlussklassen und Viert- sowie Elftklässler, die auch bei höheren Inzidenz-Zahlen Wechselunterricht haben.

Die Grundschulen dagegen dürfen ab kommenden Montag bis zu einer Inzidenz von 165 alle wieder zurück in den Wechselunterricht in allen Klassen (wir berichteten bereits).

Erst nach den Pfingstferien – ab dem 7. Juni – soll das dann auch mit dem 165er Grenzwert für die Klassen ab der Fünften gelten. So, wie in der Bundes-Notbremse vorgesehen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren