Ausreißerin im Zug entdeckt

Rosenheimer Bundespolizei findet vermisste 15-Jährige

image_pdfimage_print

Die Bundespolizei hat in einem Regionalzug eine vermisste 15-Jährige aus Tirol wiedergefunden. Die jugendliche Serbin wurde am Rosenheimer Bahnhof in Gewahrsam genommen. Sie konnte am gestrigen Mittwoch der Obhut des Jugendamtes anvertraut werden.

Die Minderjährige wurde von den Bundespolizisten im Rahmen der Grenzkontrollen im Zug nach Rosenheim festgestellt. Sie war in Begleitung ihres 16-jährigen deutschen Freundes und konnte sich mit österreichischen Aufenthaltspapieren ausweisen. Bei der Überprüfung ihrer Personalien fanden die Beamten heraus, dass sie europaweit gesucht wurde. Der telefonischen Auskunft des Vaters zufolge war die vermisste Tochter schon seit Monaten „durchgebrannt“. Die Bundespolizei schaltete das Rosenheimer Kreisjugendamt ein. Dieses übernahm vorerst die weitere Betreuung der Ausreißerin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren