Rotes Kreuz unterstützt Typisierungsaktion mit 26 ehrenamtlichen Helfern und Helferinnen


Am Wochenende fand die Typisierungsaktion „Anne“ in Kolbermoor (wir berichteten) in den Räumen der Firma Stettner statt. Das Rote Kreuz unterstützte die Aktion tatkräftig mit 26 Ehrenamtlichen aus den Bereitschaften und Wasserwachten. Sie sorgen für den Sanitätsdienst, den Betrieb der Corona-Teststation und die Verpflegung der insgesamt 150 anwesenden Einsatzkräfte. Zwei Lauftrupps (mobile Sanitätseinheiten) und ein Rettungswagen mit Besatzung standen zusätzlich für den Notfall bereit. Auch der Glückhafen-Anhänger für die Tombola kam vom BRK.


Einige hauptamtlichen Kollegen aus dem Rettungsdienst engagierten sich zudem privat bei der Blutabnahme.

„Was für eine tolle Aktion, die das Team Anne auf die Beine gestellt hat“, so die BRK-Kreisverbandsvorsitzende Daniela Ludwig, die sich auch typisieren ließ. „Ich bin stolz auf das Engagement unserer aktiven Mitglieder, federführend unsere Bereitschaft in Kolbermoor.“

Insgesamt war die Zusammenarbeit mit den anderen Hilfsorganisationen vor Ort (THW und Feuerwehr), den Freiwilligen um das „Team Anne“ und der Aktion Knochenmarkspende Bayern (AKB) einzigartig und alles lief reibungslos.
Alle hoffen nun natürlich, dass sich die Aktion mit 1.278 Typisierungen für Anne als erfolgreich herausstellt.