Gestern Abend: Verletzte bei Auffahrunfall auf der Inntalautobahn

Gestern Abend ereignete sich auf der A93 zwischen Brannenburg und Oberaudorf in Fahrtrichtung Kufstein ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Für den Einsatz der Rettungskräfte musste die Inntalautobahn zeitweise in Richtung Österreich komplett gesperrt werden. Es gab zwei Verletzte. Der Unfallverursacher hatte keinen Führerschein und saß auch noch mit Promille am Steuer.


 

Ein 36-jähriger kroatischer Autofahrer fuhr mit seinem BMW auf den Ford eines 57-jährigen Fahrzeugführer auf. Nach dem Zusammenstoß der Fahrzeuge wurde der BMW zunächst nach links gegen die mittlere Fahrbahnbegrenzung aus Beton und anschließend nach rechts gegen die äußere Schutzplanke geschleudert. Das Fahrzeug kam schließlich auf dem Standstreifen zum Stillstand.

Bei dem Verkehrsunfall verletzte sich der 36-jährige Kroate sowie sein 30-jähriger Beifahrer. Sie wurden zur weiteren Behandlung ins Klinikum Rosenheim gebracht. Der Fahrer des Ford sowie seine 68-jährige Beifahrerin blieben unverletzt. Am BMW entstand ein Totalschaden. Das Heck des beteiligten Ford wurde stark eingedrückt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Aufgrund der Räumung der Unfallstelle, unter Mithilfe von Kräften der Feuerwehr, kam es teils zu Sperrungen der Fahrbahn.

Bei der Aufnahme des Verkehrsunfalls konnte bei dem Unfallverursacher eine deutliche Alkoholisierung festgestellt werden. Eine Blutuntersuchung bezüglich des genauen Werts der Alkoholisierung wurde in die Wege geleitet. Des Weiteren konnte im Nachgang ermittelt werden, dass der Fahrer des BMW nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war.