Marco Klammer verschönert Wertstoffinsel in der Burgau

Die Idee ist simpel, aber ihre Umsetzung wirkungsvoll: Die Stellen in Wasserburg mit einem Bild zu verschönern, die von Vandalismus verunstaltet wurden. Der 34-jährige Marco Klammer sorgt mit seinen Werken gerade jetzt in Zeiten von Corona für ein paar positive Ansichten. So hat er kürzlich an der Tankstelle Zeislmeier planloses Geschmiere an einer Garage kurzerhand übermalt und der Garage ein buntes und auf das Tankstellen-Gelände abgestimmtes Aussehen verpasst (wir berichteten). Mit Unterstützung der Stadt gelang ihm das jetzt auch in der Burgau.


 

Gegenüber der Aral-Tankstelle übersprayte er an der Wertstoffinsel Schmiererein und brachte zusätzlich noch eine wichtige Botschaft in Sachen Mülltrennung an. „Ich werde mir weiterhin viel Mühe geben, die Stadt zu verschönern und somit hoffentlich einen kleinen Beitrag für ein schöneres Zusammenleben in unserer schönen Stadt leisten“, so Marco Klammer.

 

So sah es vorher aus …

 

Und so jetzt …